Eine ins Gwand – hi midanand – Inngau-Trachtenfest heuer beim Trachtenverein „Achentaler“ in Rohrdorf

Mit dem Motto „Eine ins Gwand – hi midanand“  bringt der Trachtenverein Rohrdorf  auf den Punkt, wofür er steht: Gelebte Gemeinschaft und die lebendige Erhaltung der bayerischen Festtagstracht. Zum 80. Geburtstag richtet der Gebirgstrachtenerhaltungsverein Rohrdorf, der sich nach dem Bach, der den Ort durchfließt, „Achentaler“ nennt, das 94. Trachtenfest des Bayerischen Inngau-Trachtenverbands aus.

Eine ins Gwand! Die Frauen ins Dirndlgwand, wann immer möglich, und bei den Festen ins Mieder oder ins Karsedel (da hat sich der Verein seine eigene Schreibweise zurechtgelegt). Und die Männer in die Lederhose, in Leibchen und Joppe. Die Rohrdorfer Joppe, wohlgemerkt, denn auch hier haben die Rohrdorfer etwas Eigenes: Aus Protest gegen das Verbot grüner Joppen für Bauern, womit dereinst der Wilderei Einhalt geboten werden sollte, ließ man zumindest den unteren Teil des Ärmels mit grünem Stoff überziehen – diese Tradition haben sich die Rohrdorfer erhalten.

Hi midanand!

Mit Unterstützung der Rohrdorfer Musikkapelle, die fest mit dem Verein verbunden ist, feiern die Achentaler fünf Tage lang, vom 9. bis zum 13. Juli! Los geht`s mit einem Bieranstich mit der Musikkapelle Rohrdorf am Donnerstag, 09.07.2015

Darauf  folgt ein Bier- und Weinfest mit Tanz am Freitag, 10.07.2015. Hier spielen die Virginia Blos und Südtiroler Tanzlmusig zur Unterhaltung und zum Tanz auf.

Am Samstag, 11.07.2015 findet der Gauheimatabend statt.

Der Festsonntag am 12.07.2015 ist der Höhepunkt, es werden rund 40 Vereine aus dem Inngau zwischen Kiefersfelden und Simbach erwartet.

Ein Kesselfleischessen mit der 11er Musik am Montag, 13.07.2015 beschließt die 80-Jahr-Feier.

Andrea Aschauer

Nachrichten