Eindrucksvolles Neujahrskonzert der Musikkapelle Bernau

Eine schöne Tradition zum Beginn eines neuen Jahres ist es in der Chiemsee-Gemeinde Bernau, dass Gemeinde und Musikkapelle zu einem Neujahrskonzert in den Saal des Gasthauses Kampenwand einladen. Auch heuer war der große Saal bis auf den letzten Platz von Einheimischen und Wintergästen voll besetzt als Philipp Bernhofer erstmals in seiner Eigenschaft als Bürgermeister von Bernau die Willkommensgrüße sprach. Bernhofer wünschte allen Bernauern und Gästen ein gutes Jahr 2015 und er bedankte sich bei der Musikkapelle für deren kulturellen Einsatz am ersten Tag des Jahres und auch während des ganzen Jahres. Die Kapelle selbst unter der Leitung von Albert Osterhammer zeigte, dass sie in den letzten Wochen viel geprobt hatten und dass sie nach der Silvesternacht gleich am morgen frisch ans Werk und an ihre Instrumente gingen. Die große Besetzung der Musikkapelle spielte zu Beginn den Großen Kurfürsten Reitermarsch von Cuno Graf von Moltke und erfreute weitere unter anderem mit der Annen-Polka von Johann Strauß, mit dem Märchenwalzer von Metodrej Prajka, mit dem Militärmarsch Nr. 1 von Franz Schubert und mit dem Stück „Die Sonne geht auf“. Erst nach einigen Zugaben war das Neujahrksonzert beendet und die dankbaren Zuhörer machten sich wieder auf den Weg hinaus in die verschneite Winterlandschaft.

Fotos: Bernhard Schulz – Eindrücke vom Neujahrskonzert der Musikkapelle Bernau im Saal des Gasthauses Kampenwand.
Weitere Informationen: www.bernau-am-chiemsee.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg