Ehrungen beim Obst- und Gartenbauverein Prien und Umgebung

Zahlreich versammelten sich die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Prien und Umgebung zur Herbstversammlung im Bayerischen Hof von Prien. Dabei gab es auch einige Ehrungen.

Bei der Versammlung informierte erster Vorstand Felix Perl zunächst über die Veranstaltungen und Aktionen des vergangenen Jahres: Sie reichten von Bodenproben über Baumschnittkursen bis hin zu Ausflügen. Ein Höhepunkt stellte sicherlich der Tag der Offenen Gartentüre dar – eine Initiative des Sachgebiets „Gartenkultur und Landespflege“ des Landratsamtes Rosenheim, die im Juni erstmals in der Gegend um Prien angeboten wurde. Sechs ausgewählte Hausbesitzer öffneten dazu die Pforten ihrer Gärten, um allen Interessierten ihre schön angelegte Blumenpracht zu präsentieren. Der Zulauf war enorm, Tausende Besucher strömten von 10 bis 17 Uhr trotz schlechten Wetters herbei, um auch den eigens geöffneten Park von Schloss Wildenwart zu bestaunen. Die selbstgebackenen Kuchen – 24 an der Zahl – waren bereits gegen 14 Uhr verspeist. Die Einnahmen des kulinarischen Angebots in Höhe von 600 Euro wurden am Abend als Spende den Mesnern Marieluise und Sebastian Wimmer zur Anschaffung einer Bodenvase und Blumenschmuck für die Kirche St. Salvator (200 Euro) übergeben. Weitere 400 Euro gingen an Regina Seipel vom Caritas-Zentrum, die das Geld für die „Chiemseer Tafel“ verwenden wird, die rund 220 Menschen in der Region versorgt. Im Anschluss überreichten die beiden Vorstände an 17 Mitglieder (zwei fehlten entschuldigt) die silberne Ehrennadel für ihre 25-jährige Vereinsmitgliedschaft. Im Weiteren bekamen die sechs Gartenaussteller ein eigens von zweitem Vorstand Ernst Wörtz gebautes Vogelhaus als Dank überreicht. Mit einer ausführlichen Diashow, die die Aktivitäten des Vereins anschaulich dokumentierte, ging der Abend zu Ende.

Bericht und Fotos: Petra Wagner

Als Ehrung für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden die Anwesenden mit der Silbernen Ehrennadel und einer Urkunde ausgezeichnet.
Der Erlös aus dem Verkauf von Speis und Trank wurde gespendet
Als Dankeschön für ihr Engagement beim Tag der Offenen Gartentür im Juni dieses Jahres bekamen die Hausbesitzer liebenswerte, selbstgebaute Vogelhäuschen.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg