Ehrung der Preisträger für Bernauer Blumenschmuckwettbewerb 2013

Bernau    (hö) – Ursula Freimoser (Privathäuser), Auguste Lackerschmid (Geschäftshäuser) und Irmi Scheck (Bauernhöfe) erzielten mit 111, 108 bzw. 109 Punkten die besten Ergebnisse beim heurigen Blumenschmuckwettbewerb des Blumen- und Gartenvereins Bernau. Bei dessen Jahresversammlung (wir berichteten) konnten die Gewinner und die weiteren Preisträger schöne und ideenreich aus Holz gestaltete Preise in Empfang nehmen.

Wie Vorsitzende Maria Loibl in ihren Dankesworten an alle Teilnehmer am Wettbewerb für Blumenschmuck an Häusern, auf Balkonen und in Gärten sagte, waren sechs Mitglieder der Vorstandschaft unterwegs, um nach Kriterien der Fachberatung vom Landkreis Rosenheim die Bewertung vorzunehmen. Folgende Ergebnisse wurden bekanntgegeben: Kategorie Privathäuser: Ursula Freimoser, vor Isidor Pfisterer, Maria Böttinger, Kathi Lampersberger, Maria Hormann, Hilde Wiesbeck und Juliane Kreuz. Bei den Geschäftshäusern war Auguste Lackerschmid vor Sepp Wörndl (Seiserhof), Hans Wörndl (Seiseralm) und Erich Bauer (Gasthaus Chiemsee). In der Gruppe der Bauernhöfe siegte Irmi Scheck aus Weisham vor Marlene Lampersberger aus Schörging, Matthias Schnaiter aus Osterham, Kathi Wörndl aus Giebing, Marie Luise Guggermoos aus Bernau und Gabi Schlosser aus Stötten.

Foto: Hötzelsperger – Die ersten Preisträger vom heurigen Blumenschmuckwettbewerb in Bernau mit Vorsitzender Maria Loibl (stehend rechts).

Nähere Informationen:  www.bernau-am-chiemsee.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg