Das Web wird weiß-blau – Die neue Top-Level Domain .BAYERN geht an den Start und gibt Bayern eine virtuelle Heimat im Internet

Staatsminister Söder und DEHOGA Bayern-Präsident Brandl geben Startschuss für neue Internet-Domain

(München) Lederhosn, Bier und Brezn bekommen Gesellschaft – seit dem heutigen Tag um 12 Uhr besitzt Bayern mit der Top-Level Domain .BAYERN ein neues, wichtiges Markenzeichen. Die Domain-Endung .BAYERN ermöglicht es auch im Netz eine virtuelle Heimat zu schaffen und die Region zu stärken. Jeder hat ab sofort die Chance, seine .BAYERN-Wunschdomain anzumelden und so seine Website regional zu färben.

„Bayern ist als Marke weltweit ein Begriff, unser Freistaat weckt in vielen Menschen positive Assoziationen. Da ist es nur konsequent auch eine eigene Top-Level Domain einzurichten“, so Ulrich N. Brandl, Präsident des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern, der ergänzt: „Jeder erfolgreiche Unternehmer tut gut daran, möglichst schnell mit der Begrifflichkeit Bayern zu werben.“

Den offiziellen Start begleiteten Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien bei einer Pressekonferenz in München. Dr. Markus Söder, Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat und gleichzeitig CIO des Freistaats Bayern, begrüßte die neue Top-Level Domain für Bayern. „Heimat findet jetzt auch im Internet statt. Mit «.BAYERN» schaffen wir einen regionalen Anker im weltweiten Netz. Das bringt viele Vorteile – zum Beispiel können Ergebnisse von regionalen Suchen im Internet besser platziert und schneller gefunden werden“, sagte Söder.
Aber auch darüber hinaus bietet .BAYERN viele Vorteile: „Prägnante Domain-Namen sind inzwischen ein knappes Gut und unterhalb beliebter Domainendungen wie .de oder .com kaum noch registrierbar. Durch .BAYERN werden attraktive Domains wieder verfügbar und davon profitieren alle in Bayern“, so Caspar von Veltheim, Geschäftsführer der Bayern Connect GmbH.
Unter (http://nic.bayern/registrieren/) haben Interessierte ab sofort die Möglichkeit, ihre Wunschdomain bei einem der beteiligten Registrar-Partner zu registrieren, der DEHOGA Bayern hat sich unter anderen die Domain www.dehoga.bayern eintragen lassen.

Foto: Sie schalten die neue .BAYERN Top-Level Domain scharf (v.l.): Ulrich N. Brandl, Präsident des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern, Markus Eggensperger, Vorstand für Recht und Kundenservice von United Domains, Markus Söder, Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat und gleichzeitig CIO des Freistaats Bayern, sowie Caspar von Veltheim, Geschäftsführer der Bayern Connect GmbH.

Rainer Nitzsche

Nachrichten