Chiemsee-Alpenland-Geschäftsstelle in Felden jetzt Wegstation „Alte Bernauer Bauernhöfe“

Seit 2010 befindet sich die Geschäftsstelle des heimischen Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland am Standort des ehemaligen Hatzhofes in Felden. Im Zuge des Leader-Plus-Projekts „Höfewege“ wurde das Gebäude mit einem Schild versehen, das Besucher über die bewegte Geschichte des 1573 erstmals erwähnten Hofes informiert.

Die Chiemsee-Alpenland-Geschäftsstelle mit dem angebundenen Tourist-Infocenter ist somit Wegstation „Alte Bernauer Bauernhöfe“. Der „Höfeweg“ verläuft von der Bernauer Dorfmitte zum Seeufer nach Bernau-Felden. Daneben sind im Gemeindegebiet Bernau drei weitere Höfewege ausgeschildert: „Von der Blüte zum Honig“ (Bauernhöfe entlang der Bernauer Achen und Hitzelsberg), der „Filzenweg“ (von Bernau nach Farbing und über den alten Salinienweg wieder zurück zum Ausgangspunkt) sowie der Weg „ Bernauer Bergbauern“. Weitere Informationen gibt es unter www.chiemsee-alpenland.de (Stichwort: Aktivurlaub/Tourenmodul).

Das Bild zeigt (von links): Bernhard Schulz (Leiter Tourist-Info Bernau), Christina Pfaffinger (Geschäftsführerin Chiemsee-Alpenland Tourismus) sowie Bürgermeister Philipp Bernhofer (1. Bürgermeister Bernau) beim Anbringen des „Höfeweg“-Schildes.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg