Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke dankt für Tourismuspartnerschaft

Der Ministerpräsident des Landes Brandenburg Dr. Dietmar Woidke würdigte beim 16. Gurkentag des Spreewaldvereins in Golßen im Spreewald die nunmehr fast 25 Jahre währende Tourismuspartnerschaft zwischen dem Spreewald sowie der Chiemsee-Region und dem Landkreis Rosenheim.

„Bereits als Landwirtschaftsminister konnte ich unter anderem bei der Bundesgartenschau in Potsdam die sinnvolle Partnerschaft erfahren“, so der Ministerpräsident. Ende Januar nächsten Jahres werden es auf der Grünen Woche in Berlin genau 25 Jahre, dass die ersten Kontakte zwischen Spreewald und Chiemsee geknüpft wurden. „Dieses Jubiläum wollen wir auf der Grünen Woche 2015 noch besonders würdigen“, sagte Brandenburgs Ministerpräsident anlässlich der Eröffnung des 16. Spreewälder Gurkentages zu Anton Hötzelsperger von der Gäste-Information Samerberg. Dieser übergab im Namen von Rosenheims Landrat Wolfgang Berthaler an den Ministerpräsidenten das Buch „Mit den Malern durch den Landkreis Rosenheim“ und Anton Hötzelsperger lud Dr. Dietmar Woidke die Landräte Stefan Loge (Dahme Spree), Harald Altekrüger (Spree-Neiße) und Siegurd Heinze (Oberspreewald-Lausitz), das neu gekürte Gurken-Königs-Paar sowie die Vertreter des Spreewaldvereins und des Tourismusverbandes Spreewald zu einer Informationsfahrt in den Landkreis Rosenheim ein. Beim Gurkentag in Golßen traten auf den verschiedenen Bühnen als Vertreter Bayerns die Mitglieder der Anzwies-Musi aus Prien-Atzing auf.

Fotos: Hötzelsperger – 1. Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke bekam bei der Eröffnung des 16. Spreewalder Gurkentag das Buch „Mit den Malern durch den Landkreis Rosenheim“. 2. Am Werbestand für die Chiemgau-Chiemsee-Rosenheim-Region MP Dr. Dietmar Woidke mit Sabine Schöpf-Wagner und Anton Hötzelsperger vom Samerberg 3. Weitere Eindrücke vom

Weitere Informationen: www.spreewald.de oder Anton Hötzelsperger, Telefon 0179-5021524

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg