Boarischer Lenz – Musi und Danz 2015 – am Freitag, 24. April im Löwenbräukeller

Es ist zweifelsohne ein Ausdruck von urwüchsiger Lebensfreude, das gemeinschaftliche Singen von Volksliedern und der Volkstanz. Einen solchen Volkstanz zum Mitmachen bietet wieder in seinen Veranstaltungskalender des Festrings München e. V. am Freitag 24. April  ab 19 Uhr mitten in der Landeshauptstadt im Löwenbräukeller, Nymphenburger Str. 2. Wie es sich für die traditionelle bayerische Kultur gehört, dreht sich an diesem Abend im Bräustüberl alles um Walzer, Landler, Zwiefache und Polkas, aber auch um den „Siebenschritt“, die „Kreuzpolka“, das „Hiatamadl“ und vieles mehr…. Die Gäste können unter der Anleitung der Tanzleiter Hildegard und Christian Hoffmann, Melanie Schmeisser und Christian Baumgartner das Tanzbein schwingen und einfache Figurentänze mit der Gaugruppe des Chiemgau Alpenverbands erlernen. Für Fortgeschrittene und Mutige gibt es zum Abschluss die Münchner Francaise. Alle Volkstanzinteressierten sind herzlich willkommen. Für die passende Musi sorgen die routinierten Musikanten der Rottauer Tanzlmusi und der Blaskapelle Beratzhausen, in Trachtlerkreisen besser bekannt als die Oberpfälzer Gautrachtenkapelle unter der Gesamtleitung von Andreas Hilger. Tickets: Für 10,00 € – erhältlich im Ballbüro des Löwenbräukellers unter Tel. 089/5472669-16 oder online auf der Veranstaltungsseite des Löwenbräukellers. Für Mitglieder des Festrings gibt es ermäßigte Karten in der Geschäftsstelle unter Tel. 089/2608134 oder per Mail an info@festring.de.

Foto: Blaskapelle Beratzhausen

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg