Bernauer Blaskapelle startete an Pfingsten in die Konzertsaison

Am Pfingstsonntag eröffnete die Bernauer Blaskapelle unter ihrem Dirigenten Albert Osterhammer die diesjährige Saison der Kurkonzerte. Trotz zweifelhaften Wetters und leichtem Nieselregen zu Beginn fanden sich im Bernauer Kurpark Bürgermeister Philipp Bernhofer, Kulturreferentin Michaela Leidel und einige hartgesottene Anhänger der Kapelle ein, um dem bunten Reigen des Orchesters zu lauschen. Bernhofer nahm dies auch gleich zum Anlass, der Kapelle für ihr hervorragendes Abschneiden beim Wertungsspiel am Samerberg zu gratulieren. „Wir, die Gemeinde Bernau, sind stolz, eine so hervorragende Kapelle zu besitzen!“ Zu hören gab es neben einem Querschnitt aus dem diesjährigen Jahreskonzert auch die Wettbewerbsstücke. Die Kapelle ist das nächste Mal am 27. Juni um 20 Uhr mit einem Programm rund ums Thema Wasser am Seespitz in Bernau-Felden zu hören. Karten für diese Konzertreihe „Musik an besonderen Orten“ gibt es an der Tourist-Info in Bernau. Ab Anfang Juli finden die Standkonzerte im Bernauer Kurpark wieder wöchentlich statt, zu denen dann alle Einheimischen und Urlaubsgäste bei freiem Eintritt herzlich eingeladen sind.

hö/Fotos und Bericht: Georg Leidel

Weitere Informationen: www.bernau-am-chiemsee.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg