Bergmesse auf der Schreckalm im Geigelsteingebiet

Als die schönste Kathedrale der Welt bezeichnete Pfarrer Josef Steindlmüller bei einer Bergmesse den herrlichen Blick, den man von der Schreckalm hinein in die Chiemgauer und Tiroler Bergwelt genießen kann.
Der Gottesdienst unter freiem Himmel fand auf Einladung der Almbauern-Familie Pfaffinger aus Sachrang und ihres Senners Jakob Steiner statt, traditionsgemäß am Jakobitagtag zur Mitte des Almsommers und zum Gedenken an die verstorbenen Almleute im Geigelsteingebiet. Chiemgauer Bläser gestalteten die Feier zur Ehre Gottes musikalisch. Anschließend wurde der Almkirta mit Blas- und Ziachmusik gefeiert, der Erlös aus dem Verkauf von Brotzeiten und Getränken wird von Jakob Steiner der Bergwacht gespendet.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Bergmesse auf der Schreckalm im Geigelsteingebiet

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg