Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hilft Priener Feuerwehr bei Rettungsboot-Not

Hoher Besuch bei der Feuerwehr in Prien a. Chiemsee: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, der auch zuständig ist für das Feuerwehr- und Rettungswesen ist, kam auf Vermittlung der Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner und Otto Lederer in die Marktgemeinde Prien. Grund war, dass seit einiger Zeit das Mannschaftstransportboot Florian Prien 99/1 nicht mehr einsatzfähig und dass eine Neu-Anschaffung erforderlich ist.

Der Innenminister erkundigte sich über die Situation vor Ort und konnte dann mit den Vertretern der Priener Feuerwehr, der Gemeinde Prien, des Landratsamtes Rosenheim und der Kreisbrandinspektion eine Lösung vorschlagen, die allseits Gefallen fand. Die Lösung lautet, dass die Anschaffung eines Neu-Fahrzeuges in Höhe von gut 300.000 Euro zu 70 Prozent vom Bayerischen Staat finanziert wird. 60 Prozent des staatlichen Zuschusses wird der Landkreis Rosenheim seinerseits bezuschussen und den fehlenden Rest werden sich die betroffenen Chiemsee-Gemeinden aufteilen. Die Ausschreibung für ein neues Boot muss nunmehr europaweit erfolgen.

Fotos: Hötzelsperger – Bayerns Innenminister bei der Feuerwehr in Prien a. Chiemsee

– Ausführlicher Bericht folgt –

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg