Bayerische Staatsregierung und Bayerischer Landtag informierten sich im Trachtenkulturzentrum Holzhausen

Holzhausen (hö) – Ein ehrgeiziges und Mehr-Jahres-Projekt des Bayerischen Trachtenverbandes ist das Trachtenkulturzentrum im niederbayerischen Holzhausen nahe der Stadt Landshut. Die Bayerische Staatsregierung steht diesem Projekt zugunsten der Heimat- und Trachtenpflege und der Jugend-Ausbildung seit Anfang an sehr positiv gegenüber und hat auch schon erhebliche Zuschüsse gewährt.

Um sich über den aktuellen Baufortschritt im ehemaligen Pfarrhof-Ensemble vor Ort und selbst ein Bild machen zu können, haben sich die Abgeordneten Renate Dodell und Erwin Huber zusammen mit Staatssekretär Bernd Sibler vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus von Bayerns Trachtenverantwortlichen aktuelle Informationen eingeholt. Landesvorsitzender Max Bertl, sein Vorgänger und nunmehriger Ehrenvorsitzender Otto Dufter und Archivar Wolfgang Gensberger erläuterten im Rahmen einer Führung den ehemaligen Pfarrhof als Museums- und Geschäftsstelle, den Jugendzeltlagerplatz mit Versorgerhaus, das umfassende Archiv und die derzeitigen Baustellen für die Jugendbildungsstätte und für das Veranstaltungshaus. Die Vertreter des Bayerischen Landtags und der Bayerischen Staatsregierung sowie einige Medienvertreter waren überrascht vom Volumen des Bauvorhabens und ganz besonders von der enormen Arbeitsleistung der Trachtler aus allen 22 Gauverbänden des Bayerischen Trachtenverbandes und vom eigens für das Projekt gegründeten Förderverein. Abschließend bedankte sich Landesvorsitzender Max Bertl bei den Vertretern der Bayerischen Staatsregierung dafür, dass sich diese von Anfang an als Unterstützer für das ehrgeizige Projekt gezeigt hat. Ein ganz spezieller Dank galt den anwesenden Abgeordneten, weil sie sich persönlich ganz stark für die Mittel in Höhe von 900.000 Euro aus dem Kulturpaket II eingesetzt hatten.

 Fotos: Hans Menzinger – Eindrücke vom Besuch der Vertreter vom Bayerischen Landtag im Trachtenkulturzentrum in Holzhausen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg