Bayerisch-Tirolerische Trachtler- und Musikanten-Freundschaft zwischen Atzing und Ebbs

Seit über 15 Jahren bestehen freundschaftliche Kontakte zwischen der Tiroler Bundesmusikkapelle Ebbs und dem Chiemgauer Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing. Erstmalig hatte der damalige Atzinger Trachtenvorstand Jakob Steiner die Kontakte hergestellt und seitdem haben die Ebbser schon vielfach den GTEV „Daxenwinkler“ Atzing bei Trachtenfesten des Chiemgau-Alpenverbandes begleitet. Heuer war es erstmals, dass die Ebbser ein Atzinger Waldfest mit 43 aktiven Musikantinnen und Musikanten, mit drei Alphornbläsern und mit vier Marketenderinnen gestalteten. Zugleich begleiteten sie nach vorherigen Abstimmungen und Proben mit Vorplattler Peter Hötzelsperger die Kinder-, Jugend- und Aktivengruppen des Trachtenvereins Atzing. Aufgrund der freundschaftlichen Kontakte werden die Atzinger am Donnerstag, 13. August zusammen mit der Wildenwarter Blaskapelle zu einem Dorffest nach Ebbs fahren. Vorher aber noch kommen erneut die Tiroler nach Bayern, denn sie werden am Gaufestsonntag, 26. Juli mit den Atzinger Trachtlern in Prien beim Kirchen- und Festzug mitmarschieren.
Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Auftritt der Bundesmusikkapelle Ebbs beim Waldfest der Atzinger Trachtler im Buchenwald von Munzing

Nähere Informationen: www.trachtenverein-atzing.de und www.bmk-ebbs.at

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg