Ausflugs-Tipp: Herreninsel im Chiemsee

Ob als „Bulle von Tölz“ oder als Gastgeber in der BR-Sendung: Wer die letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres in ruhiger, idyllischer Natur genießen möchte, dem sei jetzt ein Ausflug auf die Herreninsel empfohlen.

Gerade jetzt, wenn die Besucherscharen kleiner werden, kann man die Insel in ihrer natürlichen Stille erleben. Abseits der sommerlichen Touristenströme lädt die Herreninsel im Herbst zu ausgedehnten Spaziergängen durch wunderbar farbige Baumalleen und später, wenn die Bäume ihr Laub haben fallen lassen, durch knöchelhohes raschelndes Laub ein. Ohne ihr Blätterkleid geben die teilweise über hundert Jahre alten naturnahen Uferwälder zudem ungewöhnliche Ausblicke auf die umgebenden Berggipfel sowie auf ihr Spiegelbild im sanft glänzenden Chiemsee frei. Von Prien-Stock aus sind mit der Chiemsee-Schifffahrt beide Inseln ganzjährig erreichbar. Das Schloss Herrenchiemsee und das Augustiner Chorherrenstift bieten außerhalb der Hauptsaison entspannten Kulturgenuss. Auch die beiden Gastronomiebetriebe auf der Herreninsel halten ihre Türen für landschafts- und kulturinteressierte Inselwanderer gerne geöffnet.
Für Kurzentschlossene organisiert die PTG Unterkünfte, Führungen, Kultur- und Naturerlebnisse. Buchungen unter 08051/6905-0 und www.tourismus.prien.de sowie in der kostenlosen Prien-App im AppStore.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg