Almtag des Oberen Lechgau-Verbandes auf dem Buchenberg

Viel Sonne, Musik und Gesang erlebten die Besucher des diesjährigen Almtages rund um die Buchenbergalm. Die Sonne strahlte den ganzen Tag und unter einem Sonnenschirm bei einer leichten Luftbewegung konnten die zahlreichen Besucher den Tag mit echter Volksmusik sowie Mundartvorträgen genießen.

Als Mundartsprecher waren gekommen Gabriel Heiland aus Rottenbuch vom Lechgau, Dieter Häringer aus Hochgreuth vom Allgäuer Gau sowie Rosemarie Streif aus Buching, die den Dialekt ihrer Region in ihren Mundartgedichten und -geschichten vertraten. Auch musikalisch war viel geboten mit Blasmusik von einer kleinen Besetzung der Musikkapelle Buching, den Wildsteiger Weisenbläsern und den Buchinger Alphornbläsern. Mit Gitarre, Hackbrett, Harfe, Geige, Raffele, Ziach, Zither, Flöte und Querflöte sowie Baß spielten die Kitterfiedla aus Trauchgau/Wildsteig, Seitenklang und Roman aus Prem, Hansi aus Bernbeuren, die Oberlandler Stubenmusik aus Wies und die Saitenpfeifer und Oberdorfer Ziachmusik aus Marktoberdorf in verschiedenen Besetzungen zur Freude der Besucher. Mit Gesang dazu warteten auf der Bertoldshofener Dreigesang und die Wiesar Orgelpfeifen. Ein schönes Bild boten die Auftritte der Gaugruppe des Oberen Lechgau-Verbandes in herrlicher Kulisse von Hochplatte, Geiselstein und Grubenkopf. Andererseits bot die klare Sicht einen Rundblick vom Allgäu im Westen bis zum Ammergebirge im Osten, der die Bergwanderer auch zum Rasten einlud an diesem herrlichen Sonntag.

Text und Bilder: Marlene Köpf

Andrea Aschauer

Nachrichten