Alles beginnt zu blühen auf der Herreninsel

Winterpflanzung muss der Sommerbepflanzung weichen

Nachdem wir die Eisheiligen mit ihrer sehr kalten Witterung hinter uns gebracht haben und wir darauf hoffen können, dass kein Frost mehr den Pflanzen schaden kann, haben die Mitarbeiter auf der Herreninsel mit der Pflanzung der Sommerblumen im Schlosspark begonnen. Innerhalb von knapp 4 Tagen muss die Winterbepflanzung (Tag-und-Nacht-Schatten) aus den Rabatten entfernt und durch eine neue Bepflanzung mit mehr als 35.000 Pflanzen ersetzt werden, die nun bis zum Spätherbst den Schlosspark zieren wird. Rot- und rosa-weiße Eisbegonien (Begonia semperflorens) als Hauptpflanzung , gesäumt von blauen Salvien (Salvia farinacea) und grauem Silberblatt (Senecio cineraria) geben dem Schlosspark neben den sprudelnden Brunnen nun wieder ein völlig anderes, erfrischendes und wunderschönes Flair.
Auch beim Augustiner-Chorherrenstift stehen die Rosen im neu gestalteten Innenhof kurz vor dem Blühen, wie auch der neben der riesigen Rotbuche stehende imposante Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera) auf der Südseite des Gebäudes, dessen tulpenartige Blüten in ihrer hellgrünen Farbe mit leichten orangefarbenen Flecken einzigartig sind.

Ein Besuch der Insel  lohnt daher in jedem Fall, um neben den Besichtigungsobjekten, die bestens `herausgeputzt sind,  wieder auch einmal `Natur pur´ genießen zu können.“

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg