Abgestürzter Drachenflieger aus der Südseite der Hochries durch die Bergwacht gerettet.

Am vergangenen Mittwochabend wurde die Mannschaft der Bergwacht Rosenheim – Samerberg gegen 19 Uhr zu einem Flugunfall alarmiert. Um den verletzten Drachenpiloten schnellstmöglich zu erreichen, wurde der Rettungshubschrauber des ADAC angefordert. Mit diesem wurden die Einsatzkräfte und die Ausrüstung zur Einsatzstelle rund hundert Meter unterhalb des Hochrieshauses geflogen.
Gleichzeitig wurde ein zweites Team mit dem ATV in das Gelände gebracht. Nach kurzer Zeit wurde der schwerverletze Patient medizinisch versorgt und stabilisiert. So konnte dieser vom Hubschrauber aufgenommen und in das Klinikum Rosenheim geflogen werden. Der Drachen wurde ebenfalls von der Mannschaft den Einsatzkräften geborgen und in der Abenddämmerung zur Bergstation der Hochriesbahn gebracht. Kurz vor Mitternacht waren alle Bergretter und Bergretterinnen wieder zurück in der Bergrettungswache am Samerberg.
Autor: Bergwacht Rosenheim – Samerberg
Bild 1: Rettungshubschrauber Christoph 1 bei der Zwischenlandung in Grainbach
Bild 2: Rettungshubschrauber beim abseilen eines Bergretters zur Unfallstelle

Rainer Nitzsche

Nachrichten