6. Volksmusik- und Wochenend-Seminar für Kinder auf der Fraueninsel

Ein gut eingespieltes Team aus Lehrern und Jugendleitern waren erneut Garant für ein gelungenes Wochenendseminar für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 – 14 Jahren. Das für alle Volksmusikinstrumente ausgeschriebene Seminar, welches alljährlich im Kloster auf der Fraueninsel unter der Leitung von Sabine Huber aus Waging stattfindet, erfreut sich mittlerweile großer Beliebtheit.

61 Kinder wurden hier in verschiedenen Gruppen von den 6 Lehrern auf Saiten-, Blechblas-, Holzblas-, Akkordeon/Ziach- und Streichinstrumenten unterrichtet. Die Jugendleiter um Miche Huber vom Rottauer Trachtenverein hatten sich für die unterrichtsfreie Zeit wieder ein buntes Rahmenprogramm überlegt, welches allen Teilnehmern viel Kurzweil und Spaß bot. Eine Nachtwanderung um die Insel, Singen, Tanzen, Platteln, eine pantomische Theatervorstellung von Heini Zapf und ein ansprechendes Abschlußkonzert für die Eltern rundeten das Seminar ab. Nicht fehlen durfte auch diese Mal wieder der Zitherschnupperkurs. Hier können sich Kinder ohne Vorkenntnisse an der Zither versuchen. Mit diesem Konzept können jedes Jahr wieder einige Kinder gewonnen werden, welche nach dem Seminar dieses wunderbare Instrument weiter erlernen wollen. Diesen kostenlosen Kurs unterstützte heuer wieder der Deutsche Zithermusik-Bund e. V. Landesverband Bayern-Süd unter der Leitung von Annette Bliemetsrieder. Auch der Chiemgau-Alpenverband, der Gauverband I, die Middeler Kulturstiftung und der Verein für Heimatpflege und Kultur Waginger See e. V. als Veranstalter, unterstützten dankenswerterweise dieses äußerst gut gelungene Seminar.
Annette Bliemetsrieder

Fotos: Eindrücke vom Volksmusik-Seminar für Kinder und Jugendliche auf der Fraueninsel

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg