6.500 Euro Christkindlmarkt-Erlöse – Freundeskreis für Ternopil ermöglicht neue Bäckerei

Stattliche 6.500 Euro sind an den sechs Christkindlmarkttagen auf der Fraueninsel auf dem Stand des Freundeskreises Ternopil eingegangen. Die gesamte Summe aus dem Verkauf von Waren, die in monatelanger Bastelzeit von den Vereinsmitgliedern vorbereitet worden waren, kommt nunmehr der Diözese in Ternopil zugute.

Die Übergabe der Einnahmen erfolgte bei einem Kurzbesuch an Generalökonom der Diözese Ternopil/Ukraine Pfarrer Wolodymyr Firman (li.) und an Pfarrer Vasyl Shafran (Dolmetscher und Aufbaustudent in Eichstätt) durch die Vorsitzenden Kathi Schmid und Fritz Tischner in Höhenmoos. Wie die Vertreter der Diözese Ternopil dabei informierten, wird unter der Leitung von Pfarrer Firman in Hnylovody eine Backwarenmanufaktur aufgebaut, dabei entstehen neben den verbesserten Lebensmittel-Versorgungsmöglichkeiten auch noch mindestens zehn neue Arbeitsplätze.

Foto: Heinrich Rehberg – von links: Pfarrer Firmann, Kathi Schmid, Pfarrer Shafran und Fritz Tischner

Weitere Informationen: Kathi Schmid, Telefon 08032-5578

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg