200 Firmenvertreter beim Chiemsee-Alpen Business-Treff

Eine Leistungsschau für Unternehmen, die auf der Suche nach neuen Ideen für Tagungen oder Firmenevents sind, fand auf Einladung von Chiemsee-Alpenland Tourismus im Kultur-und Kongresszentrum in Rosenheim statt. Beim dritten „Chiemsee-Alpen Business Treff“ präsentierten sich in diesem Jahr sage und schreibe 40 Anbieter aus der regionalen Tagungsbranche. Die diesbezügliche Angebotspalette der Region ist vielfältig: Führende Tagungshotels, außergewöhnliche Locations in abwechslungsreicher Landschaft sowie maßgeschneiderte Rahmenprogramme. Rund 200 Firmenvertreter aus dem Großraum München nahmen das vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland und führenden Betrieben der Region organisierte Angebot begeistert wahr, sich detailliert zu informieren bzw. gleich vor Ort Leistungen zu buchen. Für das leibliche Wohl sorgten die beteiligten Tagungshotels, die Kostproben aus ihren Küchen servierten. Begleitend zu den Ausstellungständen gab es für das Publikum die Gelegenheit, kostenfrei hochinteressante Fachreferate zu den Themen Transferstärke-Methode, Fachkräftesicherung und Gesundheitsmanagement zu besuchen.

Chiemsee-Alpenland-Geschäftsführerin Christina Pfaffinger freute sich über den Erfolg: „Für unsere Region ist der Tagungs- und Geschäftstourismus – insbesondere durch die Nähe zu München – ein wichtiges Standbein und bietet zudem den Vorteil der ganzjährigen Buchung, auch in der Nebensaison. Wir werben mit dem ‚Chiemsee-Alpen Business Treff‘ nicht nur erfolgreich für unsere Urlaubsregion, sondern stärken weiter den Netzwerkgedanken zwischen Übernachtungsbetrieben, Leistungsträgern sowie Anbietern.“ Dass es für die regionale Tagungsbranche keine Grenzen gebe, zeige die hohe Teilnehmerzahl von Firmen aus Nachbarlandkreisen.

Weitere Informationen gibt es unter www.chiemsee-alpen-businesstreff.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg