20 Jahre Partnerschaft mit Spreewaldverein

Seit dem Mauerfall vor 25 Jahren gibt es eine Tourismuspartnerschaft zwischen dem Chiemsee und dem Tourismusverband Spreewald. Und seit 20 Jahren bestehen zusätzliche freundschaftliche Kontakte zum Spreewaldverein, dessen Aufgabe es ist, insbesondere die landwirtschaftlich erzeugten Produkte zu vermarkten. Anlässlich des Jubiläums lud der Spreewaldverein zu einer Festveranstaltung in das Rathaus der Stadt Lübbenau ein. Dabei konnte Anton Hötzelsperger als Vertreter der Tourismusregion Chiemsee-Alpenland und als Leiter der Gäste-Information Samerberg die besten Grüße und Wünsche vom Landkreis Rosenheim überbringen. Zugleich konnte er sich dafür bedanken, dass schon viele gemeinsame Auftritte, unter anderem bei Bundesgartenschauen in Cottbus, Potsdam und München möglich waren. Mehrfach im Jahr sind gemeinsame Kooperation, so kann sich am Samstag, 8. August und am Sonntag, 9. August Bayern mit einem eigenen Stand sowie mit Bühnen-Auftritten der Samerberger Tanzlmusi beim traditionellen Gurkentag in Golßen im Spreewald präsentieren (hierzu werden 20.000 Besucher erwartet). Am Samstag, 19. und Sonntag, 20. September wird Prien mit Musikanten beim Spreewaldfest in Lübben und beim festlichen Kahnkorso beteiligt sein und für die Chiemsee-Region Reklame machen. Brandenburgs Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger würdigte seinerseits die Tourismus-Partnerschaft ((unter anderem auf der Grünen Woche in Berlin), er machte deutlich wie wichtig der Tourismus und das Zusammenarbeiten über Grenzen hinweg ist und er kündigte an, bei nächster Gelegenheit, den Landkreis Rosenheim zu besuchen. Bei der Fest-Veranstaltung informierten Vorsitzender Helmut Richter und Geschäftsführer Lutz Habermann vom Spreewaldverein, dass dieser in drei Landkreisen 156 Mitglieder hat. Insgesamt 500 Hektar Gurken-Anbauflächen bedürfen bei der bereits begonnenen Erntezeit ganzer 3.200 Erntehelfer, um die erwarteten 35.000 Tonnen Gurken zu verarbeiten. 120 zertifizierte Betriebe erzielen mit Spreewälder Produkten eine Wirtschaftskraft von 38 Millionen Euro. Anton Hötzelsperger dankte für die zwei Jahrzehnte aktiver Zusammenarbeit den drei in dieser Zeit tätigen Geschäftsführern Hans Kohlhase, Dieter Irlbacher und Lutz Habermann mit einem Bildband über die Chiemsee-Maler und lud zu einer Spreewald-Präsentation beim Apfelmarkt in Bad Feilnbach ein.

Foto: Hötzelsperger – 1. Von links: Vorsitzender Helmut Richter, ehemaliger Geschäftsführer Dieter Irlbacher, Brandenburgs Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger, Anton Hötzelsperger, ehemaliger Geschäftsführer Hans Kohlhase und derzeitiger Geschäftsführer Lutz Habermann.

2. Marga Morgenstern vom Spreewald mit ihrer Tracht, die zum Kirchspiel Straubitz gehört und Anton Hötzelsperger vom Samerberg mit Chiemgauer Tracht.

Weitere Informationen: www.spreewaldverein.de oder www.spreewald.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg