Brauchtum, Handwerk und Märkte in Rosenheim zum Stadtjubiläum

Neben dem Jugendfest am Salinplatz und dem Chorfestival des Bayrischen Sängerbundes fanden zeitgleich zwei Märkte zum gestrigen Jubiläumsfest in Rosenheim statt. Der historische Markt am Ludwigsplatz und Mittertor gewährte mit bodenständiger Handwerkerskunst einen Einblick in traditionelle Handwerkstechniken. Der Färbermarkt des Kunstvereins Rosenheim in der Färbergasse zeigte ein breites Spektrum des Kunsthandwerkes.

Als Ausstellungsort für den Färbermarkt präsentierte sich das historische Gerber- und Färberviertel, entlang des Ludwigsplatzes und der Färberstrasse, mit seinem offenen Bachlauf, den traditionellen Handwerkshäusern und der stimmungsvollen Platzgestaltung. Dabei waren die Kunsthandwerker an ihren Ständen anwesend. Unter dem Motto „Handwerk – einst und jetzt“ zeigten am Ludwigsplatz rund 20 Aussteller traditionelle Produkte und Techniken. An den Ständen führten Handwerker ihre Gewerke vor und gaben den Besuchern Rede und Antwort. So war eine lebendige Werkstatt entstanden, in der die Besucher ihre Freude hatten und auch selbst ihr handwerkliches Geschick bei Mitmachaktionen testen konnten.

Fotos: Rainer Nitzsche

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg