Wildenwarter Senioren in Maria Eck

Zur Wallfahrtskirche Maria Eck bei Siegsdorf führte ein Wallfahrtsausflug eine fohe Schar Wildenwarter im Rahmen des sommerlichen Senioren-Programmes. Organisiert  wurde die Busreise mit Hans Bauer vom Pfarrgemeinderat der Kuratie „Christkönig“. Bruder Christian als Wallfahrtsbetreuer von den Franziskaner Minoriten empfing die Wildenwarter mit herzlichen Worten. In seiner Kirchenführung, die nicht aus bloßen Jahreszahlen bestand, sondern durch die einfließenden geistlichen und gläubigen Aspekte zur Andacht wurde, erzählte er von der Entstehung, dem Aufblühen der Wallfahrt und der Rettung der Kirche durch das einfache Volk während der Säkularisation. Auch vom heutigen Wirken seines Ordens an der Wallfahrtsstätte und weit darüber hinaus berichtete er. Aufhorchen gab es als bei der Geschichte der neuen Orgel, die in Maria Eck seit einigen Jahren erklingt, als der Name Peter Demmelmair fiel, der ja allen bestens in Erinnerung ist durch seine Jahre in Wildenwart. Das gemeinsam gesungene Lied „Meerstern ich Dich grüße“ beschloß die Andacht. Im Garten des Klostergasthofs kam dann das leibliche Wohl nicht zu kurz. Auch der seit ein paar Tagen eröffnete Weg vom Sonnengesang des Hl. Franziskus, der am Hang zum Kloster eingerichtet wurde, fand großen Zuspruch. Nach der Heimfahrt über die landschaftlich schöne Strecke über Adelholzen und Grabenstätt kamen alle wieder erfüllt mit vielen Eindrücken am heimatlichen Kirchplatz an.

Bericht und Bilder: Georg Kronast

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg