Wer auf die Grüne Woche geht, der sollte viel Hunger und Durst mitbringen

Blasmusik, Goaßlschnalzen, Ente vom Entenwirt am Samerberg. In der Bayernhalle geht es zünftig zu an jedem Tag der Messe. Es ist voll. Die Leute kommen vor allem wegen des deftigen Essens und der bayrischen Blasmusik – es gibt Weißwurst, Spätzle, Braten mit viel Soße und Klößen, mit musikalischer Begleitung von über 50 Blaskapellen, die sich ständig abwechseln. Dazu natürlich Bier. An den bayrischen Ständen ist Käse gefragt. Zum Beispiel der Coburger Käse. Natürlich findet man auch so manche Schnapsbrennerei vertreten. Eindrücke von der Bayernhalle zeigen die folgenden Fotos.

Fotos: Rainer Nitzsche

 

Rainer Nitzsche

Nachrichten