Weitere Eindrücke vom Gauball in Bernau

Jung und Alt vereint beim Gauball – das war eines der Kennzeichen einer gelungenen Veranstaltung der Chiemgauer Trachtler.Der Gauball des Chiemgau Alpenverbands wurde dieses Jahr im Saal des Gasthof Kampenwands in Bernau ausgetragen. Als Eintrittszeichen gab es selbstgebastelte Herbst-Büscherl. Trachtler verschiedenen Alters aus den 23 Vereinen des Chiemgau Alpenverbands füllten rasch die Plätze im Saal. Gauvorstand Michi Huber begrüßte die Trachtenvereine und sprach in seiner Rede von einer spürbaren „Verbundenheit zum Gau“, den die anwesenden Trachtler und Trachtlerinnen mit ihrem Kommen zum Ausdruck brachten. Der Ball wurde durch den Alten und neuen Gauausschuss eröffnet. Nach den Empfehlungen von Gautanzwart Otto Zaiser spielte die Musikkapelle Bernau, unter der Leitung von Albert Osterhammer, zum Bayrischen Tanz und Volkstanz auf. Die Tanzfläche war den ganzen Abend stets bestens gefüllt. Zusätzlich bereicherte die Gaugruppe den Abend mit ihren Auftritten, wie dem „Gaumühlradl“ und dem „Aschauer Marsch“. Bei den Ehrentänzen für die anwesenden Vereine dominierte der diesjährige Gaufest-Verein Prien mit seinen Mitgliedern. Die gute Stimmung bei den Trachtlern wurde noch bei so Manchem mit einem Besuch in der „Staffelstoana“ Bar abgerundet.

Bericht und Bilder: Veronika Bauer

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg