Waldfeste heurige Höhepunkte bei den Atzinger Trachtlern

 Rund 80 Mitglieder des Trachtenvereins „Daxenwinkler“ Atzing versammelten sich zur heurigen Frühjahrsversammlung im Gasthaus Stocker in Atzing, um Ausblick auf die Aufgaben im gerade begonnenen Trachtenjahr und für das Jahr 2017 mit dem Gautrachtenfest des Chiemgauer-Alpenverbandes zu halten. In diesem Jahr werden die Waldfeste im Buchenwald von Munzing die Hauptaufgabe der Atzinger Trachtler sein.

Nach den musikalischen Willkommensgrüßen durch Florian Hötzelsperger und Andreas Rauch von der Anzwies-Musi gab es eine Terminvorschau, die nicht nur auf den Verein allein bezogen ist. So wurde bekanntgegeben, dass einen Tag nach der Trachtler-Wallfahrt nach Raiten am Christi-Himmelfahrts-Tag am Freitag, 6. Mai in Arbing die traditionelle Maiandacht gefeiert wird. An den Festsonntagen 29. Mai (Feuerwehr-Jubiläum) und am 5. Juni (Schützenvereins-Jubiläum) in Wildenwart nehmen die Mitglieder vom GTEV Atzing mit ihrer Fahnenabordnung und mit den Mitgliedern teil. Die eigenen Veranstaltungen sind am Samstag, 25. Juni das Vereinspreisplatteln sowie am Freitag, 8. Juli und am Donnerstag 21. Juli die Waldfeste im Buchenwald, unter anderem mit den Blaskapellen von Prien bzw. Wildenwart sowie mit den Hafenstoana Alphornbläsern. Die Teilnahme am Sechs-Vereine-Preisplatteln am Sonntag, 10. Juli in Frasdorf sowie der Besuch des Gautrachtenfestes am Sonntag, 31. Juli in Unterwössen gehören ebenso zu den heurigen Terminen wie der Erntedank-Gottesdienst am Sonntag, 18. September in St. Salvator, der Trachtenjahrtag am Sonntag, 16. Oktober und die Jahresversammlung am Sonntag, 23. Oktober. Nächster Termin zusammen mit den Mitgliedern der örtlichen Feuerwehr und des Fördervereins vom Vereinshaus Atzing ist die Ramma-Damma-Aktion am und im Vereinshaus sowie Vereinsstadel am Samstag, 30. April ab 9 Uhr.

Ausführlich informierten Festleiter Michael Schlosser junior und Vorstand Anton Hötzelsperger über den aktuellen Stand der Gaufestvorbereitungen 2017. Bereits entschieden hat sich die Festausschuss-Vorstandschaft, das Festzelt von Manfred Werner aus Kolbermoor anzumieten, die Getränke von der Flötzinger Brauerei aus Rosenheim zu beziehen und die Blaskapelle Wildenwart als Festmusik zu engagieren. Das Festprogramm ab Ende Juli 2017 steht bereits mit dem Bieranstich, dem Gaudirndldrahn (mit Priener Blasmusikanten), dem Gauheimatabend, dem Gaufest-Sonntag (mit Gottesdienst bei Stetten und Festzug nach Siggenham), dem Chiemgauer Volkstanzabend, einem Wein-, Bier- und Tanzabend, dem Gaupreisplatteln und einem Kesselfleischessen zum Abschluss mit der Bundesmusikkapelle aus Ebbs in Tirol. Die örtliche Feuerwehr hat am ersten August-Samstag 2017 eine eigene Veranstaltung mit dem Kabarettisten Wolfgang Krebs und mit der Kapelle „Bayerische Löwen“. In einzelnen Arbeitskreisen werden derzeit die Detail-Vorbereitungen getroffen, die Frauen des Vereins sind bereits dabei, die verschiedenen Eintrittszeichen zu basteln. „Freude und Vertrauen sollen unsere Vorbereitungen prägen, damit wir die große Aufgabe eines Gaufestes für den kleinen Ort und Verein Atzing stemmen können“ – so der Vorstand und der Festleiter bei der harmonischen Informationsversammlung, der auch Dritter Bürgermeister Alfred Schelhas sowie einige Ehrenmitglieder und Ortsvereinsvorstände beiwohnten.

Fotos:  Hötzelsperger – Eindrücke von der Frühjahrsversammlung des Trachtenvereins Atzing mit Anzwies-Musikanten

Nähere Informationen: www.trachtenverein-atzing.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg