Waldbesitzertag Oberbayern am 16. Oktober in Maxlrain

Andrea Aschauer —  6. Oktober 2016
Maxlrain – Veranstaltungsort des Waldbesitzertages

Maxlrain – Veranstaltungsort des Waldbesitzertages

Am Sonntag, 16. Oktober sind alle Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer sowie alle am Wald Interessierten herzlich zum Waldbesitzertag Oberbayern in Maxlrain eingeladen. Es erwartet Sie ein buntes Programm rund um die Themen Wald, Forstwirtschaft, Holz und Waldnaturschutz. Staatsminister Helmut Brunner eröffnet den Waldbesitzertag um 11 Uhr mit einer Festrede im Festzelt. Danach haben Sie die Gelegenheit, alle wichtigen Partner für Ihren Wald zu treffen, vom Förster bis zur Waldbesitzervereinigung, von der Baumschule bis zum Sägewerk, von der Berufsgenossenschaft bis zum Forstunternehmer. Verfolgen Sie den Weg des Holzes bis hin zum Marktpartner und erleben Sie die Vielfalt von Wald und Holz hautnah in drei Ausstellungsbereichen im Umfeld der Schlossbrauerei Maxlrain. Waldbesitzer finden Antworten auf zahlreiche Fragen: Was kommt durch den Klimawandel auf meinen Wald zu? Wer kann mich bei der Waldpflege unterstützen? Auf einem Waldparcours gleich neben dem Ausstellungsgelände zeigen zahlreiche lokale Forstunternehmer praxisbewährte Arbeitsverfahren und Forstmaschinen im Einsatz. Interessante Fachvorträge werden im Saal der Schlosswirtschaft angeboten: Egal, ob Sie sich für praktische Forstwirtschaft oder den Naturschutz im Wald interessieren, bei unserer Vortragsreihe ist für jeden etwas dabei. Daneben erwartet Sie ein unterhaltsames Programm für die ganze Familie mit Jagdhundevorführung, Greifvogelflugschau, Motorsägen-Schnitzer, Mitmachprogramm für Kinder und vieles mehr. Genießen Sie Wildspezialitäten, Schmalznudeln und Schmankerl aus der Region sowie die Blasmusik der „4 jungen Hinterberger“ im Festzelt. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim freut sich zusammen mit den Partnern aus der Region auf Ihren Besuch. Nähere Infos, insbesondere ein detailliertes Programm und Ausstellerverzeichnis erhalten Sie unter www.aelf-ro.bayern.de.

Andrea Aschauer

Nachrichten