Vorverkauf für Gauverband-I-Gaufest-Kabarett in Peterskirchen beginnt

Das Gautrachtenfest 2016 vom Gauverband I wirft seine Schatten voraus  –  der Kartenvorverkauf für Kabarett am 19. Juli mit Stephan Zinner und Stefan Kröll beginnt diesen Samstag.

Derzeit gibt es kaum einen Peterskirchener, der nicht in irgendeiner Weise in die Vorbereitungen für das Gaufestes vom 15. bis 24. Juli 2016 eingebunden ist. Höhepunkt wird für das 600-Einwohner-Dorf Peterskirchen am dritten Sonntag im Juli das Gautrachtenfest mit rund 8000 Tachtler aus 119 Vereinen, rund 40 Pferdegespanne und ebenso viele Blaskapellen sein. Denn das Gaugebiet I ist groß. Es erstreckt sich im Osten von Burghausen bis runter nach Salzburg, im Süden von Schönau am Königssee bis zur österreichischen Seit nach Unken, im Westen markieren Bad Tölz, Westerham bis rauf nach Zorneding die Grenzen und im Norden begrenzen Gebensbach, Neumarkt -St.Veit und Leonberg den Gauverband I.
Seit Monaten organisiert mit Vereinsvorstand stellvertretender Gauvorstand Michael Hauser ein großer Festausschuss mit vielen Helfern diese Großveranstaltung. Die Aufgaben sind gut verteilt und wie die jeweils zuständigen Leute bei Herbstversammlung im Gasthaus „Kirchenwirt“ berichteten, ist man auch gut im Zeitplan. Markus Rannetsberger hat dazu eine Grobplanung für die benötigten Helfer erstellt, mit dem Ziel im Vorfeld die Arbeiten so zu verteilen und möglichst viele externe Helfer frühzeitig einzubinden, damit bei spontan auftretenden Problemen die Aktiven des Vereins für solche Sachen frei sind. Bislang scheint die akribische Planung aufzugehen. Zahlreiche Helfer von umliegenden Vereinen und Bürger haben sich für die große Sache zur Verfügung gestellt. Und auch das Programm steht fest. Am Freitag, 15. Juli, dem Tag der Vereine, Nachbarn und Betriebe, beginnt die Festwoche mit dem Bieranstich. Tags darauf wird ein Gauheimataabend veranstaltet. Am Sonntag, 17. Juli, ist dann das große Gautrachtenfest. Der Festzug wird sich dabei in zwei Richtungen bewegen und hier wünscht man sich auch viele Zuschauer, wenn die Burschen und Männer, Dirndl und Frauen in Festtracht aufmarschieren. Ein weiterer Höhepunkt ist der Kabarettabend am Dienstag, 19. Juli, mit Stephan Zinner und Stefan Kröll. Mit dem Künstler Stephan Zinner verbinden die meisten den Münchner Nockherbergs, wo er seit zehn Jahren in seiner Paraderolle den CSU-Politiker Markus Söder gibt. Mit Filmen wie „Shoppen“ oder auch „Dampfnudelblues“ legte er den Grundstein seiner Schauspielkarriere. In Peterskirchen tritt der gebürtige Trostberger mit seinem Kollegen Stefan Kröll auf. Und denn kennt man inzwischen aus seinem Gastspielauftritt bei Martina Schwarzmann, als die im Mai beim Feuerwehrfest in Peterskirchen gastierte. Fast über Nacht hat sich der spitzbübische Kröll über erfolgreiche Auftritte in der Kleinkunstszene auf die Bühnen der Landeshauptstadt gespielt. Dabei beweist der gelernte Schreinermeister und ehemalige Hochzeitslader einem messerscharfen Blick auf das Land und seine Leute. Der Kartenvorverkauf beginnt am Samstag, 14. November, bei der Raiffeisenbank Emertsham und bei nah&gut Buchner in Peterskirchen. Kartenreservierungen können bei Mathilde Buchner unter 08622/206 vorgenommen werden. Die Kartenanzahl wurde von der Agentur „Südpolmusic“ auf 1800 Stück beschränkt. Soweit es noch Restkarten gibt, werden die an der Abendkasse verkauft.
Im weiteren Programm steht in Peterskirchen am Freitag, 22. Juli, ein Bier-und Weinfest mit der Band „Zwoa moi Zwoa“ an. Am Samstag und Sonntag, 23./24. Juli lädt auf dem Gelände rundum ein Brauchtums-und Handwerkermarkt ein. Der Samstag gehört insgesamt der Jugend. Am Sonntag findet im Zelt noch das Gaupreisplattln statt.
Schon am Samstag 14. November, startet die Extra-Homepage www.gaufest-peterskirchen.de.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg