40 Jahre Unterlandler Musikanten in Hittenkirchen

Wie schon mehrfach berichtet steht seit 40 Jahren in Hittenkirchen das Trachtenheim vom GTEV „Almarausch“. Genauso lange werden dort Volkstanzkurse durchgeführt. Jahrzehntelang war der Volkstanz in Hittenkirchen und im Chiemgau geprägt von Jakob Irrgang, der zugleich Zweiter Vorsitzender im örtlichen Trachtenverein und Volkstanzwart im Chiemgau Alpenverband war. Er hat das Trachtenheim schnell in eine „Volkstanzhochburg“ verwandelt, was es bis heute immer noch ist. Jedes Jahr, also heuer bereits zum 40. Mal, spielten die „Unterlandler“ zum bayerisch-tirolerischen Tanzfest im Trachtenheim in Hittenkirchen auf. Dass die Musikanten aus dem Inn- und Zillertal viele Anhänger haben, zeigte sich wieder an den zum Teil weiten Anfahrtswegen der Tanzbegeisterten, die sogar bis von Weilheim, Landshut und Innsbruck kamen. Darunter waren auch einige, die in den vergangenen 40 Jahren an einem Volkstanzkurs im Trachteheim teilgenommen hatten. Nicht nur zu Walzer, Polka, Boarischer und Rheinländer, sondern auch zu Woaf, Siebenschritt und Krebspolka konnten sich die Tanzbegeisterten drehen und erklatschten sich ein ums andere Mal bis weit nach Mitternacht Zugaben. In den 40 Jahren, seitdem die „Unterlandler“ unter der Leitung von Hans Zimmermann aus Amras bei Innsbruck nun nach Hittenkirchen kommen, entwickelte sich das Hittenkirchner Tanzfest zum Jahresabschluss der Tanzlmusik. Heuer leider auch zu ihrem allerletzten Tanzabend überhaupt, wie Zimmermann mitteilte. Christoph Kaufmann, der Vorstand des Hittenkirchner Trachtenvereins, war über den Verlauf der Tanzveranstaltung auch in diesem Jahr wieder sehr erfreut. Er dankte den acht Musikanten für ihre jahrzehntelange Treue zum Trachtenheim und die gute Kameradschaft, die sich in den vielen Jahren entwickelt hat. Als äußeres Zeichen überreichte er ihnen einen Geschenkkorb.
Mit der Herbstversammlung und den Aufführungen des Theaterstücks „Gespenstermacher“ geht auch für den Verein das Trachtenjahr schön langsam zu Ende.

Bericht und Bilder: Georg Leidel

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg