Volkstrauertag in Prien-Prutdorf

Am Volkstrauertag kam es am Gedächtnisdenkmal in Prien-Prutdorf zu einem Gedenken. Dabei erinnerten Veteranenvorstand Heinrich Rehberg und Zweiter Bürgermeister Sepp Hollinger im Beisein von Priens Zweitem Bürgermeister Jürgen Schuster an den Ausbruch des I. Weltkriegs vor 100 Jahren, an den Beginn des II. Weltkriegs vor 75 Jahren und an den innerdeutschen Mauerfall vor 25 Jahren.

Zum Jahrtag in Prutdorf gehört traditionell ein Kirchenzug mit der Blaskapelle Wildenwart, ein Gottesdienst in der Pfarrkirche „Christkönig“ (heuer mit Prälat Lothar Waldmüller) und abschließend die Jahresversammlung des Veteranenvereins Wildenwart in der Schlosswirtschaft.

Fotos: Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg