Volksmusikalische Advent-Einstimmung beim Hufeisenverein in Prien-Atzing

Volksmusik auf höchstem Niveau wurde vom Hufeisenverein Prien-Kaltenbach im Vereinshaus beim Trachtenverein „Daxenwinkler“ in Atzing mit einem Hoagascht unter dem Motto „Von Kathrein auf Weihnachten zua“ geboten.
Passend zum Katharinentag, der Schutzheiligen des Marktes Prien, verstand es Regina Wallner aus Prien-Bruck Geschichten vom Klöpfelgehen bis zum Licht des Advents zwischen die Gesangs- und Instrumental-Darbietungen zu streuen. Für den Gesang sorgten als erstes Sepp Wieland, Peter Anderl und Franz Singer von den seit 1958 bestehenden Inntaler Sängern. Peter Anderl begleitete auf seiner Zither souverän auch den Laurenzi-Dreigesang aus Bad Feilnbach/Sachrang sowie die Sagschneid-Dirndl, die mitsamt der Sagschneid-Musi aus dem oberlandlerischen Lenggries/Waakirchen in den Chiemgau gekommen waren. Die Wildenwarter Weisenbläser unter der Leitung von Wolfgang Kink trugen ihrerseits mit adventlichen Weisen zur Einstimmung auf die kommende Vorweihnachtszeit bei. Zu Beginn spielten als volksmusikalische Nachwuchsgruppe des Atzinger Trachtenvereins die Mitglieder der Liabebergmusi auf ehe Organisator Jakob Steiner unter den vielen Gästen auch Pater Joshy vom Pfarrverband Westliches Chiemseeufer als Ehrengast begrüßen konnte. Zum Abschluss dankte Vorstand Peter Freund vom gastgebenden Hufeisenverein Prien-Kaltenbach für zwei Stunden feinste Volksmusik mit Zugaben und mit dem gemeinsam gesungenen Andachts-Jodler allen Beteiligten für das Zustandekommen dieses Abends.

Foto: Hötzelsperger – Eindrücke vom Volksmusikabend „Von Kathrein auf Weihnachten zua“ des Hufeisenvereins Prien-Kaltenbach in Atzing – u.a. mit Sepp Wieland, Peter Anderl und Franz Singer (v.l.) als die Inntaler Sänger
Weitere Informationen: Vorstand Peter Freund, Telefon 08051-3750

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg