Viel Zuspruch bei Sonderpostamt in Prien im Hafen der Chiemsee-Schifffahrt

Auch in Zeiten hochwertiger technischer Kommunikations-Möglichkeiten  besitzen die altehrwürdigen Briefmarken noch eine hohe Anziehungskraft. Diese Erfahrung machte die Deutsche Post AG als sie im Rahmen eines Sonderpostamtes einen Chiemsee-Schifffahrts-Tag in Prien-Stock veranstaltete. Dabei wurde die im Vorjahr herausgegebene Sonderbriefmarke „Chiemsee“ mit einem Sonderstempel und mit einem Sonderbrief neben anderen philatelistischen Raritäten angeboten. Zwei Busse einer mehrtägigen Philatelie-Reise machten zum Auftakt ihrer Fahrt Station am Chiemsee. Dort wurden sie von den Anzwies-Musikanten sowie von einigen Ehrengästen empfangen. Zu diesen gehörten Geschäftsführer Oswald Pehel vom Tourismusverband Oberbayern München, Dagmar Mayer vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland, Dritter Bürgermeister Alfred Schelhas von der Marktgemeinde Prien und Senior-Chef Ludwig Feßler von der Chiemsee-Schifffahrt.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Sonderpostamt „Chiemsee“ in Prien

Am See von links: 3. Bgm. Alfred Schelhas, Ludwig Feßler, Dagmar Mayer vom TV Chiemsee-Alpenland, Oswald Pehel vom Tourismusverband Oberbayern München und Wilhelm Haas Regionalbeauftragter Bayern der Deutschen Post DHL Group

 

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg