Viel Fleiß bei Erntedank in St. Salvator

Viele fleißige Kräfte helfen traditionell am dritten September-Sonntag zusammen, wenn in der Filial- und Wallfahrtskirche St. Salvator der Erntedank-Gottesdienst gefeiert wird. Heuer hatte Pfarrer Klaus Hofstetter vom Pfarrverband Prien wieder einmal guten Grund, nach der festlichen Feier Dank zu sagen. Einmal bei den Mitgliedern der Kreuztracht St. Salvator ( aus St. Salvator und Nachbar-Ortschaften), bei den Mesner- und Kirchenpfleger-Familien Wimmer und Steindlmüller für Kirchenputz, Blumenschmuck und Erntekorb mit heimischem Obst und Gemüse (wird anschließend an die Priener Tafel gespendet) sowie bei den Mitgliedern der Trachtenvereine „Daxenwinkler“ Atzing und „Ratzingerhöhe“ Greimharting, die sich um das Binden von Erntesträußerl, um die Erntekrone, um die musikalische Gestaltung (Geschwister Rauch mit Volksmusik und Annette Bauer an der Orgel)  sowie um zahlreichen Kirchgang bemühen. Die heurigen Erntesträußerl-Aktion hat 361 Euro eingebracht, die für Anschaffungsmaßnahmen zugunsten der Kirche von St. Salvator Verwendung finden werden.

hö/Fotos: Erntedank-Eindrücke von St. Salvator  (Fotos: Martina Schedel)

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg