Vermieterversammlung in Prien: informativ und kritisch – aber wenig besucht

Neben hervorragenden Übernachtungs- und Gästezahlen kennzeichneten viele Informationen zu den Veranstaltungen und Marketingmaßnahmen die jüngste Vermieterversammlung, zu der die Prien Marketing GmbH (PriMa) und der Kur- und Tourismusverein Prien  gemeinsam in das Foyer des Chiemsee Saals eingeladen hatten.Gleich zu Beginn konnte PriMa-Geschäftsführerin Andrea Hübner von 35.228 Übernachtungen und 85.294 Gästen berichten, die bis Ende Oktober im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein durchschnittliches Plus von 15 Prozent bedeuten. „Diesen Zuwachs haben wir geopolitischen Entwicklungen und vielfältigen Aktivitäten wie Nebensaison-Bewerbungen und Online-Marketing-Maßnahmen gleichermaßen zuzuschreiben“, so Andrea Hübner, die noch darauf hinwies, dass die Jugendherberge immer noch geschlossen ist und dass gegenüber dem Jahr 2012 in Prien derzeit weniger Betten zur Verfügung stehen. Ein besonderes Augenmerk legte die PriMa in dieser Saison auf die Präsenz im Internet und auf Angebote in den Social-Media-Plattformen. Extra-Aussendungen an Ostern (6.000 Adressen), für den Winter (3.500 Adressen) sowie für Musikgruppen (10.500 Adressen), der Besuch von Fachmessen in europäischen Großstädten, Werbeaktionen zusammen mit dem Tourismusverband Chiemsee-Alpenland und mit dem Urlaubstruck der Gemeinde Aschau, Broschüren-Beilagen für die Industrie- und Handelskammer sowie ein neuer Sales Guide zur Stärkung des Tagungsbereiches waren weitere Maßnahmen. Zu Letzterem wies Frau Hübner darauf hin, dass der 4. Chiemsee-Alpen Business Treff am 30. März 2017 in der Schlosswirtschaft Herrenchiemsee auf der Herreninsel stattfinden wird. Einfluss auf Übernachtungszahlen und Kaufkraft sollen nach Auskunft der Geschäftsführerin auch neue Veranstaltungen (u.a. König-Ludwig-Ball und die Vier-Jahreszeiten-Konzerte mit Künstlern der Bayerischen Philharmonie), Imagewerbung durch die Prien-Botschafterin und Olympionikin Anke Wöhrer oder wie in dieser Adventzeit die Christkindlmärkte auf der Fraueninsel und in Prien erzielen. Als einige wichtige Termine 2017 nannte Hübner am 1. Januar das Neujahrskonzert mit der Blaskapelle Prien im König-Ludwig-Saal, vom 22.4. bis 29.4. die Chiemsee Gesundheitswoche, das von der Kirche veranstaltete Fest des Glaubens am 9. Juli auf dem Marktplatz als Beitrag zum Reformationsjahr, am 22. Juli eine Chiemsee-Jugend-Olympiade auf den Schären, am 29. September bis 1. Oktober ein Straßen-Festival sowie am 4. und 5. November die Priener Trachtentage mit einer “Nacht der Tracht“.

Ausführlich informierte Mario Kljajic vom Informations- und Reservierungs-System IRS 18 über neue technische Entwicklungen. „Ziel neuer Kooperationen ist es, eine erhöhte Sichtbarkeit im Internet für die Priener Vermieter und Angebote zu erzielen und dies alles mit einer einfachen Datenpflege zu erreichen“, so der IRS-Fachmann. Seine Ausführungen zu den Provisions-Regelungen reizte den Priener Hotelier Karl Staudinger vom Haus Möve am See zu kritischen Anmerkungen. „Wir Vermieter sollen nur noch zahlen und zahlen, bei Provisionen, bei Steuern und bei der Kurabgabe; bei der Vielzahl an Kosten gehen wir allmählich zugrunde und können auch nicht mehr investieren“. Staudingers Kritik richtete sich aber auch gegen die seiner Meinung nach mangelhafte Tourismusfreundlichkeit von Rathaus und PrienPartner, dem Zusammenschluss der Gewerbetreibenden. „Früher hatten wir Tourismusversammlungen mit 100 Leuten, mit Gemeinderäten und Mitgliedern vom Tourismusverein, heute können wir die Anzahl der Interessierten an zwei Händen abzählen“, so Karl Staudinger. PriMa-Geschäftsführerin Andrea Hübner und Peter Birkenbeul als Vorsitzender vom Kur- und Tourismusverein erwiderten, dass zukünftig die Vermieterversammlungen außerhalb der Adventzeit angesetzt werden sollen. Desweiteren erläuterte Andrea Hübner die Entscheidung, dass zukünftig in Prien wie auch beim Tourismusverband Chiemsee-Alpenland und in den meisten deutschen Urlaubs-Destinationen die Kurabgabe extra bei der Preisgestaltung ausgewiesen wird. „Inklusiv-Preise gerade beim Vergleich mit anderen Anbietern müssten im Internet und auf den vielen Buchungs-Plattformen als ein Wettbewerbs-Nachteil und als Rückschritt gesehen werden“, so die Geschäftsführerin, die an die Vermieter noch das druckfrische und ab sofort im Tourismusbüro erhältliche Gastgeberverzeichnis Prien 2017 sowie weitere Werbemittel verteilen konnte. Im Anschluss an die Vermieterversammlung trafen sich noch Mitglieder und Interessierte zu einem Tourismusstammtisch des Kur- und Tourismusvereins im Hotel Bayerischer Hof.

Fotos: Hötzelsperger – Tragen gemeinsam Verantwortung für Priener Vermieter: von links Peter Birkenbeul (Vorsitzender Kur- und Tourismusverein), Mario Kljajic von IRS 18 und Andrea Huebner, Geschäftsführerin von PrienMarketing GbmH.

Nähere Informationen: www.prien.de

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg