Verein der Köche – Jubiläums-Veranstaltung auf Frauenchiemsee

Rosenheim/Frauenchiemsee (hö) – Seit Sommer 1975 gibt es einen „Verein der Köche Rosenheim/Stadt und Land e.V.“. Das heurige 40jährige Bestehen des Vereins soll am Freitag, 23. Oktober auf der Fraueninsel im Gasthaus „Zur Linde“ festlich gefeiert werden. Langjähriger Vorsitzender des rund 100 Mitglieder zählenden Vereins ist Karl-Heinz Kohler, der bei der Gründung im Parkhotel Crombach in Rosenheim das Amt des Schriftführers übernommen hatte. Der Köcheverein Rosenheim gehört dem Verband der Köche in Deutschland mit Sitz in Frankfurt an, der seit gut 150 Jahren existiert und dem rund 150 Zweig-Vereine angehören.

Die Gründung des Köchevereins Rosenheim war offiziell durch die Eintragung in das Vereinsregister am 24. Juni 1975, doch schon zwei Jahre vorher begann Karl-Heinz Kohler mit Berufskolleginnen und –kollegen im Landkreis Rosenheim Kontakt aufzunehmen, um nach dem Vorbild anderer Köche-Vereinigungen diese zu fachlichen und geselligem Leben zusammenzuführen. Dabei traf er auf Alfons Plabst, der bereits Zweiter Vorsitzender im seinerzeit noch jungen Köcheverein Tegernseer/Schlierseer Tal war und der sich in Kolbermoor selbstständig gemacht hatte. Beide entschlossen sich, Köchinnen und Köche einzuladen und so kamen tatsächliche einige, um sich ein Jahr lang regelmäßig zu treffen. Das bestärkte zu einer Zusammenkunft  zur Vereinsgründung am 29. Januar 1975 und es kamen tatsächlich 22 Gründungsmitglieder und auch Taufpaten vom Nachbarverein Tegernseer Tal. Als Ehrengast erschien der Vorsitzende der ARGE der Köche Bayern und Ehrensenator des Verbands der Köche Deutschlands Erich Möller aus Bad Kissingen. Beim ersten Wahlgang kam folgende Vorstandschaft zustande: 1. Vorsitzender Alfons Plabst aus Kolbermoor, 2. Vorsitzender Gerhard Crombach aus Rosenheim, Kassier: Helmut Eham aus Bad Aibling, Schriftführer Karl-Heinz Kohler aus Rosenheim, Jugendwart Sebastian Obermaier aus Breitbrunn, sowie die Beisitzer Willi Huber aus Gstadt und Heinz Lowka aus Rosenheim. Weitere Gründungsmitglieder waren Klaus Baumbach, Franz Bergmann, Herbert Bergmann, Josef Blum, Theo Brunner, Leonhard Dörsch, Ferdinand Geilen, Andreas Gschwendtner, Albert Holzbauer, Werner Kugler, Georg Lutz, Wolfgang Scherer, Hans Schön und Helmut Stöß. Bis zum Jahre 1988 trafen sich die Köchinnen und Köche im Stadlerbräu in Kolbermoor, anschließend in verschiedenen Gaststätten und seit 1988 ist der Gasthof Höhensteiger in Westerndorf St. Peter das Vereinslokal.

Ziele des Vereins sind die Einflussnahme auf das Image des Kochs bzw. der Köchin, die Kontaktpflege und Förderung der Kochkunstausstellungen und die Nachwuchssteigerung. Leistungen sollen eingefordert werden durch die Durchführung von Wettbewerben sowie mit Informationspflege, Mitgliederbetreuung und Weiterbildungsangeboten. Fortan waren auch sportliche Wettbewerbe und gesellige Zusammenkünfte auf dem Programm für die Mitglieder des Vereins der Köche in Rosenheim Stadt und Land.

Andrea Aschauer

Nachrichten