Überregional gesuchter Dieb in Prien erwischt

Am Mittwoch, den 16. November wurde in Prien ein Einzelhandelsgeschäft von einem dreisten Dieb heimgesucht. Der Täter hatte offensichtlich den Laden während der Geschäftszeit ausgekundschaftet, so dass er sich ein Bild vom Mechanismus sowohl der Klingel am Eingang als auch der Kasse machen konnte.

Er setzte dann den Türmechanismus so außer Kraft, dass er unbemerkt in den Laden trat, ohne dass die Klingel ertönte. Die Angestellten befanden sich im Nebenraum des Ladengeschäfts und bekamen im Anschluss nicht mit, dass sich der zunächst Unbekannte an der Kasse zu schaffen machte. Er konnte diese ohne Gewalt öffnen und entnahm Bargeld in Höhe von über 600,- Euro.

Nun konnte mit internen Recherchen und Ermittlungen ein Tatzusammenhang hergestellt werden zu einem fast identischen Vorgehen in einem Ladengeschäft in Miesbach nur einen Tag später, bei dem 1.500,- Euro erbeutet wurden. Bei Lichtbildvorlagen konnte der Täter in beiden Fällen mutmaßlich wiedererkannt werden. Es dürfte sich um einen einschlägig vorbestraften 50-Jährigen handeln, der sich zuletzt in Baden-Württemberg aufgehalten hat, jedoch weiterhin mit unbekanntem Ziel und Aufenthaltsort unterwegs sein dürfte. Die polizeiliche Fahndung nach dem Dieb läuft, wenn sich im Bereich der Polizeiinspektion Prien weitere, ähnliche Fälle in Geschäften ereignet haben, die bislang noch nicht der Polizei gemeldet wurden, wird um Kontaktaufnahme gebeten.

Stefan Jaworek
Polizeihauptkommissar

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg