Über 4,5 Millionen Besucher im Europa-Park

Die hohen Investitionen und auch die anhaltende Innovationskraft zahlen sich für Deutschlands größten Freizeitpark weiter aus: Erstmals erreichten die Besucherzahlen in der Sommersaison 2016 mehr als 4,5 Millionen – und das trotz des durchwachsenen Wetters im Frühjahr.

Der Europa-Park rechnet mit einer erfolgreichen Wintersaison und ist zuversichtlich, den Besucherrekord von 5,5 Millionen Besuchern aus der Jubiläumssaison 2015 bestätigen oder übertreffen zu können. Der Trend zum Deutschlandtourismus hat sich auch im Europa-Park erheblich bemerkbar gemacht. Insbesondere aus Bayern und Nordrhein-Westfalen sind starke Zuwächse bei den Besuchern zu vermelden, auch die Niederlande und die Schweiz zählen zu den Wachstumsmärkten. Der Europa-Park ist in der schaurig-schönen Halloweenzeit noch bis zum 06. November geöffnet und präsentiert sich mit einer aufwändigen Herbstdekoration, der spektakulären Open Air Show „Mysteria“, dem Musical „SPOOK ME!“ und den gruseligen „Horror Nights“.
Neuheiten 2016
Europa-Park Inhaber Dr.-Ing. h.c. Roland Mack: „Der neue Themenbereich ‚Irland – Welt der Kinder‘ ist ein absoluter Volltreffer für unsere Besucher. Wir haben viele begeisterte Rückmeldungen von Familien über die neue grüne Insel mitten im Park erhalten.“ Neben dem Irischen Themenbereich hat auch die „Happy Family“ für diese positive Entwicklung gesorgt: Basierend auf dem Buch von Autor David Safier haben der neue von MackMedia produzierte 4D-Film, das Coastiality Erlebnis auf Pegasus und die entsprechenden Charaktere bei den Besuchern für viel Freude gesorgt. Dies war unter anderem ein Vorgeschmack auf den Film, der im Sommer 2017 deutschlandweit in die Kinos kommen wird.
Investitionen „Wir haben auch 2016 wieder deutlich mehr als 20 Millionen Euro investiert und wachsen immer stärker zu einem internationalen Kurzreiseziel für Mehrtagesbesucher. Das zeigt auch das Konferenzgeschäft, das erneut zugelegt hat“, so Roland Mack. Um das „Confertainment“ weiter auszubauen, Saison 2016 entsteht derzeit mit Millionenaufwand eine neue hochmoderne multifunktionale Event-Medienhalle, in der die Weltpremiere der neuen DJ BoBo Tour „Mystorial“ im Januar gefeiert werden soll. Ebenso wurde im September das Richtfest des neuen Logistikzentrums gefeiert. Die Halle mit einer Grundfläche von 8.000 m² soll dazu dienen, Lieferungen schneller zu verarbeiten, Zeit einzusparen und Warenbewegungen in Deutschlands größtem Freizeitpark ökonomischer zu gestalten. Auch hier wurde ein zweistelliger Millionenbetrag in die Infrastruktur investiert. Für den Bau des nächsten Hotels mit 300 Zimmern laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren und auch für die Realisierung des großen Wasser-Erlebnis-Resorts haben umfangreiche Infrastrukturmaßnahmen begonnen. Bereits deutlich sichtbar entsteht direkt am Haupteingang derzeit mit großem Aufwand auch das „Project V“ – die spektakuläre Neuheit zur Saison 2017. Dabei handelt es sich um Europas größtes Flying Theater, welches im Laufe der Saison 2017 eröffnen wird und für dessen einzigartigen Film aus der Hand von MackMedia derzeit an Standorten in ganz Europa gedreht wird. Arbeitgeber Europa-Park Der Europa-Park gilt in wirtschaftlicher Hinsicht für Baden-Württemberg als Leuchtturm. Die Sicherung und der Ausbau der inzwischen 3.600 direkten Arbeitsplätze sowie mehr als 8.000 indirekten Arbeitsplätze von Zulieferern und Partnern, werden inzwischen bundesweit als richtungsweisend gewürdigt. Dies festigt die Position des Europa-Park als einen der wichtigen Arbeitgeber in Deutschland. Allein 2016 wurden mehr als 100 neue Arbeitsplätze geschaffen. Außerdem sind derzeit mehr als 150 Auszubildende im Unternehmen tätig. Das gute Betriebsklima spiegelt sich auch in zahlreichen Ehrungen wie zum Beispiel der Auszeichnung als „Bester Arbeitergeber in der Hotellerie und Gastronomie“ durch die führende Fachzeitschrift Rolling Pin wider.
Bester Freizeitpark weltweit
Im September gab es weitere erfreuliche Schlagzeilen: Der Europa-Park ist von einer internationalen Expertenjury zum „Besten Freizeitpark weltweit“ gewählt worden. Er holte den begehrten Branchen-Oscar, den „Golden Ticket Award“ im dritten Jahr in Folge und setzte sich damit gegen Freizeitparks ausder ganzen Welt durch. Darüber hinaus erhielt der Europa-Park bei den „Travellers‘ Choice Awards“ von TripAdvisor, der weltweit größten Reise- Webseite, erneut die Auszeichnung als beliebtester Freizeitpark Deutschlands und Europas. Auch die Jurys des „European Star Awards“ und der Vereinigung „parksmania“ haben den Europa-Park zum wiederholten Male jeweils zu „Europas bestem Freizeitpark“ gewählt.
Roland Mack wurde 2016 für seine persönlichen Verdienste, stellvertretend für die gesamte Familie Mack, mit dem renommierten Deutschen Gründerpreis in Berlin ausgezeichnet. In Anwesenheit von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel wurde Roland Mack als „Freizeitparkpionier“ und „Vorbild als Mensch und Unternehmer“ herausgestellt. Er habe durch unternehmerischen Mut die Herzen der Menschen erreicht, heißt es in der Begründung der Jury. Wenige Wochen zuvor war Roland Mack bereits vom Handelsblatt in die „Hall of Fame“ der wichtigsten deutschen Familienunternehmer der deutschenNachkriegsgeschichte aufgenommen worden.
Bider: Europa-Park

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg