Trickfilmwerkstatt in der Bücherei Prien

In der Bücherei Prien schlüpften Acht- bis Zwölfjährige selbst in die Rolle eines Filmproduzenten. Rund um das Thema „Eis“ entwickelten die Kinder Geschichten, bastelten und zeichneten Figuren, die anschließend durch einen Trickfilm zum Leben erweckt wurden. Trickfilme stehen auf der Favoritenliste von Kindern weit oben. Das haben sich auch die Büchereileiterin, Bernadette Binder und die Mitarbeiterinnen Bianca Radlinger und Uschi Ziegler gedacht. Als Beitrag zum diesjährigen Priener Ferienprogramm veranstaltete die Bücherei am Dienstag, 9. August 2016 eine „Trickfilmwerkstatt“ rund um das Thema Eis. Schokolade ist das Lieblingseis der achtjährigen Carina – zum Warmwerden und Kennenlernen sitzen die elf Kinder im Kreis, nennen ihre Namen und bevorzugte Eissorten. „Unter einem Trickfilm versteht man eine Folge von Einzelbildern, die schnell hintereinander gesehen den Eindruck einer Bewegung vermitteln. Das menschliche Auge ist oft etwas träge, es genügen 16 bis 18 Bilder pro Sekunde um dem Gehirn einen Film vorzugaukeln“, erklärt die 32-jährige Büchereileiterin und reicht ein kleines Büchlein in die Runde. Das Daumenkino veranschaulicht dieses physiologische Phänomen. Nach der interessanten Einführung wird erstmal gemeinsam ein Trickfilm angesehen aber nicht irgendeiner – 1906 entstand der erste Zeichentrickfilm mit „Humorous Phases of Funny Faces“ von dem US-Amerikaner J.Stuart Blackton. Aufmerksam und gespannt verfolgen die Mädchen und Buben den über 100 Jahre alten Film bevor sie dann selbst zur Tat schreiten. An den Tischen schreibt jeder sein eigenes Storyboard (Drehbuch) und entwickelt eine Geschichte zum Thema „Eis“. Figuren werden gestaltet und in einer Trickfilmbox auf bunte Hintergründe gelegt. Dann heißt es „Action“: die Bilder werden minimal verändert und dann mit einem iPad fotografiert, verändert und fotografiert, verändert und fotografiert … Durch die App iMotion kann man die Bildreihe abspielen lassen und es entsteht eine Illusion, als ob sich die Objekte von Selbst bewegen. In dem Programm windows movie maker werden die einzelnen Clips bearbeitet und mit den Stimmen der Kinder hinterlegt. Da kreative Dreharbeiten nicht nur Spaß, sondern auch hungrig machen, bekommt jedes Kind eine deftige Brotzeit zwischendurch und natürlich darf abschließend die Portion Eis nicht fehlen. Die Bücherei Prien präsentiert mit Stolz „Eis 1“, der Gemeinschaftsfilm ist ab sofort auf der Seite www.buecherei.prien.de unter dem Bereich „Kinder“ und auf dem YouTube-Kanal Prien am Chiemsee zu sehen.

Bildunterschrift:

01_Eis: Carina und Leo entwerfen ihre Zeichentrickfiguren.

02_Eis: Korbinian, Felicitas, Keno, Andi, Büchereimitarbeiterin Bianca Radlinger, Leo, Antonia, Mariella und Paula sind beeindruckt – die ersten Figuren sind zum Leben erweckt.

03_Eis: Über ein Mikrophon verleihen Antonia und Paula den Figuren in ihren Filmen die Stimme.

Fotos: Prien Marketing GmbH

Die nächste Ferienveranstaltung der Bücherei Prien ist am Dienstag, 23. August. Hier wird der Frage nachgegangen, wie Tiere unsere Welt wahrnehmen. Genauere Informationen kann man dem Heft „Priener Ferienprogramm“ auf Seite 73 entnehmen.

Informationen erhält man in der Bücherei Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 6905-33 oder buecherei@tourismus.prien.de sowie im Internet auf www.buecherei.prien.de.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg