Trachtler-Freundschaftsfabend in Frasdorf – Grainbach zu Gast

Seit vor einigen Jahren die Frasdorfer Trachtler einen Maibaum aus Grainbach „gestohlen“ und dann mit dem dortigen Trachtenverein Hochries-Samerberg diesen gemeinsam aufgestellt haben, pflegen diese beiden Vereine eine überaus aktive und freundschaftliche Trachtler-Nachbarschaft. Höhepunkt dieser Freundschaft war heuer ein gemeinsamer Trachtenabend in der voll besetzten Frasdorfer Lamstoahalle. Hierzu konnten die beiden Vorstände Sepp Enzinger aus Frasdorf und Fred Wiesholzer aus Grainbach neben den eigenen Musik- und Trachtengruppen auch Bürgermeisterin Marianne Steindlmüller sowie die Ehrenvorstände Sepp Bauer und Sepp Steindlmüller aus Frasdorf und Hans Sattlberger aus Grainbach willkommen heißen. Als Ansager führte „Gwaxe“ Schorsch Brandmaier durch das Programm, das von den Kinder-, Jugend- und Aktivengruppen beider Trachtenvereine umfangreich gestaltet wurde und zu dem auch Gemeinschaftsplattler gehörten. Desweiteren wirkten noch mit die Geschwister Sattlberger, die Grainbacher Kinder-Ziachgruppe, die Frasdorfer Werkstatt-Musi, die Frasdorfer Weisenbläser und die Grainbacher Ziachmusi. Noch lange nach dem offiziellen Programm blieben die Musikanten, Sänger und Trachtler zum gemütlichen Beisammensein beieinander. Dabei versprach Frasdorfs Vorstand Sepp Enzinger, dass der GTEV Frasdorf und dessen Mitglieder die bevorstehenden Festlichkeiten vom 2. Juni bis 12. Juni beim Trachtenverein Hochries-Samerberg im Grainbacher Festzelt zahlreich besuchen werden. Im kommenden Jahr wird dann dieser Freundschaftsabend in Grainbach durchgeführt werden.

hö/Fotos:  Gemeinsamer Sterntanz der beiden Trachtenvereine Frasdorf und Grainbach  sowie von links: 1. Vorstand Sepp Enzinger aus Frasdorf, Ansager Schorsch Brandmaier, 1. Vorstand Fred Wiesholzer aus Grainbach und 2. Vorstand Schorsch Wörndl aus Frasdorf.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg