Trachtler-Ehrungen in Hittenkirchen

Ehrungen standen im Mittelpunkt der Frühjahrsversammlung beim Trachtenverein „Almarausch“ Hittenkirchen, die nach einem Gottesdienst in der Ortskirche im eigenen Trachtenheim stattfand. Der Verein ehrte für 25 und 50 Jahre Treue und der Chiemgau-Alpenverband für 40 Jahre. Ehe es zu den Ehrungen kam, hielten 1. Vorstand Christoph Kaufmann und Schriftführerin Andrea Scheck einen Rückblick auf die Zeit seit der Herbstversammlung. Erfreulich waren dabei die Theatererfolge und die Resonanz bei den Volkstanzkursen sowie die inzwischen 50. Christbaum-Versteigerung. Die Bilanz wurde allerdings durch gleich sechs Sterbefälle getrübt, die sich seit dem Jahresende ergeben haben, der Mitgliederstand ist aktuell bei 349 Mitgliedern.

Erfreulich ist die neue Zugehörigkeit von Elisabeth Obermaier zur Gaujugendgruppe und der Planungsstand für den Vereinsstadel, der mit dem Schützenverein beim Feuerwehrhaus heuer in Angriff genommen werden soll. „Die Holzliste ist fertig, verschiedene Holzspenden sind auch schon eingegangen, weitere Spenden sind willkommen“, so der Trachtenvorstand, der einen Extra-Dank für Fritz Lampersberger (organisiert Musikanten-Nachwuchs) und für das Jugendleiter-Team (erfolgreiche Teilnahme an Zertifizierungs-Maßnahmen) parat hatte. Das Gautrachtenfest Ende Juli in Unterwössen soll mit der Musikkapelle „Bachecker Blech“ besucht werden und Ende August ist eine gemeinsame Dreitages-Busfahrt nach Bräunlingen im Schwarzwald vorgesehen, hierzu sollen jetzt schon die Anmeldungen bei Andrea Scheck erfolgen. Bürgermeister Philipp Bernhofer, der dem Jahrtag und der Versammlung zusammen mit Alt-Bürgermeister Klaus Daiber und Zweitem Bürgermeister Gerhard Jell beiwohnte, sagte eine finanzielle Unterstützung der Gemeinde Bernau für den Vereinsstadel zu und er lobte das soziale Engagement und die Nachwuchsarbeit innerhalb des Vereins. Georg Westner, Zweiter Gauvorstand des Chiemgau-Alpenverbandes lud zur Trachtler-Wallfahrt am Christi-Himmelfahrts-Tag nach Raiten ein und schlug vor, das fertig gestellte Trachtenkulturzentrum des Bayerischen Trachtenverbandes in Holzhausen einmal zu besuchen. Folgende Personen konnten von Westner die Gau-Ehrennadel für 40 Jahre aktives Trachttragen in Empfang nehmen: Katharina Angst, Christa Bauer, Marianne Bauer, Barbara Berneder, Hermann Deiß, Nothburga Kaufmann, Katharina Lampersberger, Peter Pertl, Resi Pertl, Gustav Satzinger, Sebastian Scheck, Maria Schnaiter, Agnes Steinbichler, Josef Steinbichler, Maria Steindlmüller, Katharina Wörndl sowie Ernst und Frieda Wörtz. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt Christine und Franz Hofmann, Peter Pertl, Elisabeth Scheck-Braun, Lars Sunde, Thomas Widholzer und Florian Wörndl. Anton Lampersberger wurde aufgrund seiner 50jährigen Zugehörigkeit zum Verein mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Die musikalische Gestaltung des Jahrtags und der Versammlung übernahm in bewährter Weise die Musikkapelle Wildenwart.

Fotos:  Hötzelsperger – Eindrücke von der Versammlung mit Ehrungen beim Trachtenverein Hittenkirchen.

Nähere Informationen: www.trachtenverein-hittenkirchen.de

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg