Trachtler-Dialog mit Bayerns Finanzminister Dr. Markus Söder

Zu einem Gedankenaustausch lud der Bayerische Staatsminister für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat Dr. Markus Söder Vertreter des Vorstandes vom Bayerischen Trachtenverband nach München ein. Bei diesem Dialog würdigte der Minister auch die enormen Leistungen des Trachtenverbandes in den letzten zehn Jahren mit der Fertigstellung des Trachtenkulturzentrums in Holzhausen. Dieser Einrichtung mit Geschäftsstellen für Verband, Jugend und Förderverein, mit Museum, Jugend-Fortbildungs-Einrichtungen und Veranstaltungssaal will Dr. Markus Söder in nächster Zeit selbst besuchen und kennenlernen. Ein besonderer Dank galt Landesvorsitzendem Max Bertl sowie seinen Stellvertretern Peter Eicher und Renate Koch für die Beteiligung am Wertebündnis Bayern sowie bei der Bürgerallianz Bayern, die sich in ihren Zusammenschlüssen um den Erhalt der bayerischen Identität und der bayerischen Kultur bemühen. „Beim G7-Gipfel haben die Trachtler mit ihren eindrucksvollen Auftritten und ihrem freundlichen Empfang maßgeblich dazu beigetragen, dass mit schönsten Bildern für Bayern weltweit geworben wurde, auch hierfür ein ausdrücklicher Dank“ – so der Minister, der abschließend noch bekannt gab, dass jederzeit beim Heimat-Ministerium in Nürnberg Heimat- und Trachtenvereine für Führungen willkommen sind (nähere Informationen hierzu bei der Geschäftsstelle des Bayerischen Trachtenverbandes in Holzhausen, Telefon 08741-94977-110).

Foto: Hötzelsperger – Beim Treffen in München von links: Peter Eicher, Max Bertl, Dr. Markus Söder und Renate Koch
Nähere Informationen: www.trachtenverband-bayern.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg