Trachtenjugend auf der Oberlandausstellung in Weilheim

Wie schon vor zwei Jahren, war auch heuer wieder die Trachtenjugend aus dem Weilheim-Schongauer Landkreis auf der Oberlandausstellung (ORLA) in Weilheim vertreten. Die einzelnen Tage wurden dabei auf die verschiedenen Gaue im Landkreis Weilheim-Schongau verteilt. So begann am Donnerstag die Oberländer Trachtenvereinigung, gefolgt vom Loisachgau am Freitag. Für Samstag war der Lechgau und für Sonntag der Obere Lechgau eingeteilt. Den Abschluss machte der Huosigau am Montag.
Die Trachtenjugend beteiligte sich mit einem Aktionsstand in der Halle der Jugendarbeit, welche vom KJR Weilheim-Schongau organisiert wurde. An diesem Stand konnten sich die weiblichen Besucher der ORLA, vorwiegend natürlich im Kinder- und Jugendalter, die Haare flechten lassen. Aber auch die Bedienungen vom Bierzelt waren regelmäßige Besucher des Standes. Neben Informationen rund um den Bayerischen Trachtenverband, das Trachtenkulturzentrum und den Jugendzeltplatz in Holzhausen wurden auch die Artikel des Trachtenverbands zum Verkauf angeboten. Eine weitere Besonderheit am Stand war das „So schau i ois Trachtler aus!“-Bild. Dazu war ein lebensgroßes Foto eines Trachtlerpaares in Miesbacher Festtracht, aus dem die beiden Gesichter herausgeschnitten waren, aufgestellt. Durch diese beiden Löcher konnten die Besucher durchschauen und ein Foto machen lassen, welches gleich im Anschluss ausgedruckt wurde. Versehen mit einem Aufkleber auf der Rückseite mit den Internetadressen der im Landkreis befindlichen Gaue, wurde das Foto den Besuchern dann mitgegeben. Auch die Weilheim-Schongauer Landrätin, Frau Andrea Jochner-Weiß sowie der Landrat aus Garmisch-Partenkirchen Anton Speer ließen sich diese „Gaudi“ nicht entgehen.
Zusätzlich zum Stand präsentierte sich die Trachtenjugend jeden Tag zweimal je eine halbe Stunde auf der großen Bühne im Festzelt mit Auftritten der Kinder- und Jugendgruppen des jeweiligen Gaues. Am Donnerstag stellten die Stoaröserl aus Söcherung ihr Können unter Beweis, während am Freitag die Jugendgruppe der Waxnstoana Antdorf mit Plattlern und Volkstänzen das Bühnenprogramm gestaltete. Die Schnalzbergler aus Böbing sowie die Schwalbenstoana aus Hohenfurch vertraten am Samstag den Lechgau und die Ammerbergler Polling repräsentierten den Huosigau am Montag. Der Höhepunkt des Bühnenprogramms während der ganzen ORLA war der „Hoamatnochmidog“ am Sonntag. Dabei stellten die Jugendgruppe aus Raisting (Huosigau), Huglfing (Oberländer Trachtenvereinigung), Seeshaupt und Antdorf (beide Loisachgau) sowie Musikgruppen aus Peiting (Lechgau), Raisting (Huosigau) Seeshaupt und Leggries (Loisachgau) ein buntes Programm zusammen, bei dem die Vielfältigkeit der Trachtler im Weilheim-Schongauer Landkreis aufgezeigt wurde. Im vollbesetzten Bierzelt wurde es so mit Plattlern, Volkstänzen und Musikstücken ein abwechslungsreicher über zwei-stündiger „Homatnochmidog“.
Man kann auch 2015 von einer gelungenen Oberlandausstellung für die Trachtenjugend sprechen und so werden wir bestimmt auch 2017 wieder stark vertreten sein. Abschließend noch ein großer Dank an alle Flechterinnen, Fotographen, Standbetreuer, Musikern, Kinder- und Jugendgruppen sowie deren Jugendleiter für das Mitwirken auf der Oberlandausstellung. Ein weiterer Dank gilt den jeweiligen Vertretern der Gaue; Thomas Bernhard (Oberländer Trachtenvereinigung), Franz Veitinger und Andal Huber (Loisachgau), Stefan Barnsteiner (Lechgau), Verena Hess und Markus Lory (Oberer Lechgau) sowie Eva Abenthum (Huosigau) die dies alles gemeinsam organisiert haben.

Fotos: Anderl Huber, 2. Gauvorplattler Loisachgau

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg