Töpfermarkt am Wochenende in Prien, direkt am Chiemsee-Ufer

Erneut präsentieren rund 40 professionelle Kunsthandwerker aus dem Chiemgau und ganz Deutschland ihre meisterlichen Töpferwaren auf den Schären an der Uferpromenade – am Sa., 11. Juni und So., 12. Juni von 11-18 Uhr in Prien-Stock auf der Uferpromenade. Das vielfältige und bunte Angebot des Marktes reicht von Gebrauchskeramik für den täglichen Einsatz bis zu modernen künstlerischen Arbeiten, Schmuck aus Ton, feinem Porzellan, Raku und Gartenobjekten. Viele Chiemgauer Töpfer sind unter den Ausstellern: Treue Teilnehmer wie Mathias Graebner aus Zacking und Waltraud Schillmeier aus Marquartstein sind dabei. Frasdorf ist mit Magdalena Kink und ihren Porzellan-Leuchten vertreten, aus Oberbrunn bei Seeon kommt Dorothe Hahn. Zum ersten Mal wird Christine Hübsch aus Amerang hier in Prien ihre Arbeiten präsentieren. Der wunderschöne Platz auf den Schären bietet ein tolles Ambiente: die Verbindung von Keramik und Wasser sowie der einzigartige Blick über den Chiemsee üben stets eine besondere Anziehungskraft auf alle Marktteilnehmer und Besucher aus.
Ute Andre-Engelhardt wird wieder ihren qualmenden Raku-Ofen einheizen und vor Ort exklusive Unikate brennen. Für die Kinder gibt es ein Kindertöpferzelt, wo sie gegen geringe Materialkosten selbst mit Ton experimentieren können. Den Besucher erwartet ein spannendes und buntes Wochenende mit faszinierenden Einblicken in ein uraltes und doch zeitgemäßes Handwerk. Ergänzt wird das Keramik-Angebot durch den Bürstenbinder Volker Kees aus dem Schwarzwald sowie Korbmachermeister Norbert Grimmer aus dem Erzgebirge. Für das leibliche Wohl sorgen die Cafés und Restaurants vor Ort.
Der Eintritt ist frei; weitere Informationen unter www.töpfermarkt.com

Foto: Hötzelsperger – Eindrücke vom vormaligen Töpfermarkt in Prien-Stock

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg