Todestags-Jubiläum der Seligen Irmengard von Frauenchiemsee am 17. Juli

Heuer kann der 1150. Todestag der Seligen Irmengard von Frauenchiemsee begangen werden. Die am 16. Juli 866 verstorbene Patronin des Chiemgaus wird alljährlich an ihrem Todes- und Namenstag mit einem Festgottesdienst im Kloster von Frauenwörth verehrt. Der Gottesdienst für das Irmengardfest begintn am Sonntag, 17. Juli um 10 Uhr mit einer Prozession vom Klosterhof zur Kirche, Zelebrant ist H. H. Abt em. Christian Haidinger OSB vom Stift Altenburg. Die Chorgemeinschaft der Pfarrei Mariä Himmelfahrt aus Prien unter der Leitung von Kirchenmusiker Rainer Schütz führt die Missa Sancti Nicolai in G-Dur für Soli, Chor und Orchester von Joseph Haydn auf. Am Nachmittag ist dann noch um 15 Uhr eine Vesper im Münster der Fraueninsel.

Fotos:  Hötzelsperger – Münster Frauenwörth

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg