Staudacher Dorfgemeinschaft kommt beim Festzelt-Aufbau zum Tragen

Deutlich spür- und sichtbar ist derzeit der Zusammenhalt in der Gemeinde Staudach und innerhalb der Ortsvereine beim Aufbau des Festzeltes für den örtlichen Trachtenverein Staudach-Hochgern.

Viele fleißige Hände unterstützen den Festverein mit Vorstand Klaus Weisser bei den vielfältigen Arbeiten, die für das Festzelt und für den Gottesdienstplatz notwendig sind. Die Staudacher Gaufesttage unter dem Fest-Motto „1-2-3 – mia san dabei“ beginnen am Freitag, 25. Juli um 19 Uhr mit Bieranstich, Blasmusik und Trachtler-Darbietungen.

hö/Fotos: Martina Gaukler – Eindrücke vom Festzeltaufbau in Staudach

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg