Spende nach Priener Faschings-Fußball-Gaudi

Die Mitarbeiter der Polizeiinspektion Prien und der Priener Tourismusgesellschaft spendeten den Reinerlös der gemeinsamen Faschingsveranstaltung „Brasilien Fußball WM`14“ an den Verein „Leben mit Handicap e.V.“.Erstmals feierte die Priener Tourismus GmbH (PTG) mit der benachbarten Polizeiinspektion Prien (PI) den unsinnigen Donnerstag gemeinsam. Die TOGU Ballfabrik in Prien-Bachham stiftete dazu eine große Anzahl von Spielzeugbällen in allen Farben und Größen: Diese wurden passend zum Motto „Brasilien Fußball WM`14“ in der „Party-Arena“ zwischen PTG und Polizei an die kleinen Besucher verteilt, die sich damit gleich beim Torwandschießen austoben durften.Ergebnis dieser Aktion war neben jeder Menge Spaß auch ein erfreulich hoher Reinerlös, der von der PTG auf die runde Spendensumme von 1.000 Euro aufgerundet wurde. PI-Chef Rudi Kick und PTG-Geschäftsführer Bertram Vogel sowie die beiden „WM-Manager“ PTG-Betriebsratsvorsitzende Katharina Schmidt und Polizeihauptmeister Werner Vietz besuchten zur Scheckübergabe die Wohnanlage für Menschen mit Handicap in Prien. Günther Bauer, Erster Vorstand von „Leben mit Handicap e.V.“ führte die Besucher durch das Gebäude, in dem sich dreißig rollstuhlgerechte Appartements auf drei Etagen verteilen. Ein Pflegebad ist ebenso vorhanden wie Bastel- und Therapieräume. Trotz der spezifischen Einbauten zur Barrierefreiheit, wie beispielsweise Rollstuhlrampen, elektrisch öffnenden Türen oder elektrisch höhenverstellbarer Küchenzeilen, herrscht überall der gemütliche und heimelige Charakter einer normalen Wohnung. Unter Mithilfe professioneller Betreuer können die Bewohner hier selbstbestimmt ihre Freizeit gestalten oder Alltägliches wie die Essenszubereitung miteinander erledigen. Viele Bewohner gehen tagsüber in speziellen Einrichtungen einer geregelten Beschäftigung nach.Bei einer Tasse Kaffee im lichtdurchfluteten Gemeinschaftsraum im Dachgeschoss drückten Bertram Vogel und Rudi Kick mit der symbolischen Scheckübergabe ihre Anerkennung für den hohen, engagierten Einsatz des Vereins für dieses beispielhafte und für Prien wichtige integrative Wohnprojekt aus. „Eine Voraussetzung, die wir uns gesetzt haben war, den Reinerlös an eine regionale karitative Einrichtung zu spenden. Mit einem so großen Erfolg hatten wir nicht gerechnet“, so Werner Vietz. „Bereits um 17 Uhr waren unsere Vorräte an Getränken ausverkauft“, fügte die Vorsitzende des PTG-Betriebsrats Schmidt schmunzelnd hinzu. „Jede Spende hilft, den Bau der Wohnanlage zu optimieren“, freut sich Günther Bauer. So stehen auch für das kommende Jahr weitere Investitionen an, für die der gemeinnützige Verein das Geld sehr gut einsetzen kann.

Bildunterschrift:
Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe auf der Dachterrasse der Wohnanlage: (von links) Erster Vorstand von „Leben mit Handicap e.V.“ Günther Bauer, Bewohnerin Eva Riedl, PTG-Geschäftsführer Bertram Vogel, Priener Polizeichef Rudi Kick, Polizeihauptmeister Werner Vietz und Katharina Schmidt, Leiterin der Priener Bücherei.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg