Sommerkonzert mit Hans Berger und Ensemble auf Schloß Amerang

Auf Schloß Amerang feierte Hans Berger am Samstag Abend das 260. Geburtsjahr von Mozart mit der Musik Mozarts und den Liedern aus der berühmten Notensammlung des Müllner-Peter, der seinen 250. Geburtstag feiert.Hans Berger ist einer der erfolgreichsten Komponisten der Bayerischen Volksmusik. Sein „Alpenländisches Marien-Oratorium“ und das „Weihnachts-Oratorium“ sowie das in diesem Jahr uraufgeführte Alpenl. Oster-Oratorium,  sind hinreissend komponierte und arrangierte Werke, die sich einer großen Publikumsresonanz erfreuen.

Das Ensemble ist durch CD-Veröffentlichungen sowie Rundfunk- und Fernseh-Aufzeichnungen und zahlreichen Konzerten bekannt geworden.

Die Literatur des Konzertprogramms war von festlich-alpenländischer sowie höfischer Musik des 17./18. Jahrhunderts geprägt. Im Mittelpunkt standen dabei Werke Wolfgang Amadeus Mozarts und seiner Zeitgenossen, deren viele in der umfangreichen Sachranger Notensammlung des „Müllner Peter“ (Peter Huber) enthalten sind und deren Erschließung und Bearbeitung ein besonderes Anliegen Hans Bergers ist. Ebenso erklangen neue Kompositionen aus der Feder von Hans Berger.

So entstand eine klingende Brücke von der klassischen Musik zur gehobenen Volksmusik in sensibler und geschmackssicherer Bearbeitung für ein Ensemble, das sich zum einen durch seine Klangvielfalt und Variabilität, zum anderen durch die Qualität seiner Mitglieder auszeichnete.

Fotos: Rainer Nitzsche

 

Rainer Nitzsche

Nachrichten