Sommerfest der Begegnungen auf dem Samerberg

An der Schule in Grainbach fand bei strahlendem Sonnenschein ein lebendiges, farbenfrohes Sommerfest der Begegnungen statt. Dazu hatte der Samerberger Helferkreis alle ausländischen Freunde aus Syrien, Eritrea, Afghanistan und dem Irak und alle interessierten Einheimischen eingeladen. Nach der Begrüßung durch den Samerberger Bürgermeister Georg Huber zeigten die Kinder der Asylbewerber verschiedene kleine Tänze und Darbietungen. Frau von Gronau hat diese in den vergangenen Wochen mit Unterstützung von Pablo und Cosima Krause mit den Kindern erarbeitet. Alle Kinder waren mit großen Eifer bei der Sache und hatten großen Spaß. Sie sangen, tanzten und die Jungen führten Breakdance auf. Musikalisch umrahmt wurde das Fest von Jugendlichen der Musikkapelle Samerberg, aber auch eine Gruppe Jugendlicher des GTEV Roßholzen führte Tänze auf. Die erwachsenen Asylbewerber trugen mit speziellen Gerichten aus ihrer Heimat zum Wohl der Gäste bei. Zusätzlich gab es ein Kuchenbuffet, gespendet von Samerberger Frauen. Zum Abschluss des Festes ließen die Kinder mit Helium gefüllte Luftballons in den strahlend-blauen Himmel steigen.

Dieses Sommerfest der Begegnungen hat ganz eindeutig zur besseren Verständigung zwischen den Samerbergern und ihren  ausländischen Freunden beigetragen.

Bericht: Ulrike Marx  – Fotos:  Rainer Nitzsche – Eindrücke vom Sommerfest der Begegnungen am Samerberg

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg