Singen und Musizieren um den „Traunsteiner Lindl“ am 19. November

Anton Hötzelsperger —  2. November 2016

272-2016_-traunsteiner-lindl-volksmusikwanderpreisDer „Traunsteiner Lindl“ steht für echte und unverfälschte Volksmusik. Am Samstag, 19. November, findet um 19.30 Uhr in der Aula der Staatlichen Berufsschule I an der Wasserburger Straße der Festabend zum traditionellen Singen und Musizieren um den Traunsteiner Lindl statt. Dann präsentieren wieder Sänger und Musikanten aus nah und fern ihr Können. Außerdem treten jene Gruppen und Solisten auf, die vergangenes Jahr mit dem Volksmusikwanderpreis ausgezeichnet wurden.

Tickets sind in der Tourist-Information im Traunsteiner Rathaus (Telefon: 0861 / 65 500, E-Mail: touristinfo@stadt-traunstein.de) erhältlich. Sie kosten 12 Euro, ermäßigt 9 Euro für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte (mindestens 50 Prozent).

Als Volksmusikwanderpreis wird der „Traunsteiner Lindl“ seit 1967 verliehen. Die Teilnehmer singen und musizieren tagsüber vor einem Fachgremium, das sie bewertet. Die Besten erhalten schließlich den begehrten Wanderpreis – eine handgeschnitzte Holzfigur, für die das Wahrzeichen der Stadt Traunstein, der „Lindl“, Modell gestanden hat.

Foto: Sänger und Musikanten aus ganz Bayern und Österreich singen und musizieren am Samstag, 19. November, um schließlich den begehrten Volksmusikwanderpreis „Lindl“ mit nach Hause nehmen zu dürfen.

Carola Westermeier, Pressereferentin der Stadt Traunstein

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg