Acht Blaskapellen lassen am Sonntag, 21. September Chiemsee erklingen

Einmal im Jahr treffen sich am und auf dem „Bayerischen Meer“ auf Initiative des Musikbundes Ober- und Niederbayern, Bezirk Inn-Chiemgau verschiedene Blaskapellen zur Gemeinschafts-Veranstaltung „Klingender Chiemsee“. Heuer ist es wieder am Sonntag, 21. September so weit.

Der ganze Tag wird gestaltet von der Blaskapelle Prien (Beginn mit Frühschoppenkonzert um 10.30 Uhr vor dem Rathaus), von der Musikkapelle Bernau (von 11 Uhr bis 16 Uhr im Festzelt am alten Sportplatz), von der Eisenbahner-Musikkapelle Rosenheim (erstmals um 10.15 Uhr in der Chiemsee-Bahn bei der Fahrt vom Bahnhof zum Hafen), von der Stadtkapelle Kolbermoor (Chiemsee-Bahn-Fahrt um 11.15 Uhr), von der Musikkapelle Oberaudorf (Chiemsee-Bahn ab 12.15 Uhr), von der Musikkapelle Wildenwart (Chiemsee-Bahn ab 13.38 Uhr,von der Blaskapelle Bruckmühl (Chiemsee-Bahn ab 14.15 Uhr) und zusätzlich noch vom Spielmannszug Stephanskirchen (erstmals am Dampfersteg in Stock um 13.15 Uhr). Nach der Ankunft der Musikkapellen in Prien-Stock folgen musikalische Dampferfahrten zu den Inseln Herren- und Frauenchiemsee sowie Standkonzerte bis 17 Uhr auf der Herreninsel am Schlosshotel und auf der Fraueninsel beim Klosterwirt sowie beim Inselhotel „Zur Linde“. Die Blasmusik-Darbietungen sind eintrittsfrei, bei Regen entfallen allerdings die Darbietungen.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von Darbietungen zum „Klingenden Chiemsee“ aus den Vorjahren
Weitere Informationen: Leonhard Eisner
Bezirksvorsitzender Inn-Chiemgau e.V. im Musikbund von Ober- und Niederbayern e. V.
Tel. 08061 92270
Mobil 0175 240 032 5
email: leonhard.eisner@mon-innchiemgau.de
www.mon-innchiemgau.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg